VG-Wort Pixel

Carlo von Tiedemann Der Moderator ist Großvater geworden

Carlo von Tiedemann
Carlo von Tiedemann
© Andre Lenthe / imago images
Carlo von Tiedemann hat Grund zur Freude: Der Kult-Moderator ist Opa geworden! Und den Namen seines Enkelkindes verrät er auch.

Carlo von Tiedemann, 78, hat zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder einen öffentlichen Termin wahrgenommen, bei dem er gegenüber "Bild" süße Neuigkeiten verriet: Er ist Großvater geworden! Seine Tochter hat einen kleinen Sohn bekommen. Der stolze Opa offenbarte weitere niedliche Details über seinen Enkel.

Carlo von Tiedemann ist Opa geworden

Nachdem im Dezember 2021 bekannt wurde, dass Carlo von Tiedemann an einer seltenen Herzerkrankung leidet, wurde es ruhig um den "NDR Talk Show"-Moderator. Doch nun ist er wieder an die Öffentlichkeit getreten. Vor Kurzem stach er im "Blockbräu" den Hamburger Senatsbock, eine langjährige Biertradition, an. Aber bei diesem Auftritt sprach er über weitaus süßere Dinge als den beliebten Gerstensaft.

"Ich bin gut drauf und super glücklich! Denn ich bin im November wieder Opa geworden, meine Tochter Theresa hat einen Jungen bekommen", verriet der 78-Jährige gegenüber "Bild". Sein kleiner Enkel trägt den Namen Teddy Carlo Harald. Ganz zufällig sind die Namen nicht gewählt: "Der zweite und dritte Name stammt von seinen Großvätern. Ich bin so stolz!"

Julia Laubrunn und Carlo von Tiedemann
Julia Laubrunn und Carlo von Tiedemann
© Eventpress / imago images

Außerdem freuen sich Carlo von Tiedemann und seine Frau Julia Laubrunn über tierischen Nachwuchs, nachdem ihr Kater verstorben ist: "Wir nehmen zwei Katzen auf, sie kommen nächste Woche zu uns. [...] Dann ist wieder Leben in der Bude. Denn ich liebe das Leben." Von seiner Krankheit lässt sich der Moderator in keiner Weise unterkriegen.

Der NDR-Moderator leidet an einer seltenen Erkrankung

Im Dezember 2021 sprach Carlo von Tiedemann erstmals darüber, an einer sogenannten Amyloidose zu leiden – einer seltenen Erkrankung, die durch schwer lösliche sowie krankmachende Proteinablagerungen entsteht. Unterschiedliche Organe können davon betroffen sein: Im Fall des "NDR Talk Show"-Moderators ist es das Herz. Er habe ärztlichen Rat aufgesucht, weil er sich "matt und abgeschlagen" fühlte, sagte er gegenüber "Bild". 

Er begab sich bei Star-Mediziner Professor Karl-Heinz Kuck in Behandlung und zeigte sich auch damals optimistisch. "Ich bin mit Medikamenten gut eingestellt. Ich bin gut drauf, will meinen 80. Geburtstag noch beim NDR feiern. [...] Ich bin ein Kämpfer!"

Verwendete Quelle: bild.de 

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken