Carl Ruiz (†44): Todesursache ist endlich bekannt

Ende September starb der kubanisch-amerikanische TV-Starkoch Carl Ruiz. Er wurde nur 44 Jahre alt. Jetzt ist endlich die Todesursache bekannt. 

Carl Ruiz (†)

Am 21. September 2019 starb völlig überraschend der TV-Koch Carl Ruiz mit nur 44 Jahren. Das New Yorker Restaurant "La Cubana", das Ruiz gehört, teilte auf seiner Instagram-Seite die traurige Nachricht. "Im Namen der 'Cubana'-Familie sind wir tieftraurig, den Tod unseres geliebten Chefkochs Carl Ruiz bekannt geben zu müssen", hieß es dort. "Keine Wörter können ausdrücken, wie traurig wir über den plötzlichen Verlust unseres lieben Freundes und Bruders sind." Zur Todesursache machte das Restaurant zum damaligen Zeitpunkt keine Angaben. Laut einem Freund soll der US-amerikanische Koch mit den kubanischen Wurzeln friedlich im Schlaf gestorben sein. Jetzt steht offenbar fest: der Koch starb an einer Arterienverkalkung, wie TMZ berichtet.

View this post on Instagram

I was waiting to respect the privacy of his family and close friends, but since I’m starting to get messages, I guess it’s out, and sadly true. We lost Carl @saborchef last night; he passed peacefully in his sleep at just 44 years old. I’m absolutely gutted. Though I only knew Carl for 2 short years, he was my consigliere, my sounding board, my “am I crazy?” Test, and a ride or die friend. Carl was down for anything, at any time. Every single time we hung out, three things happened: Carl taught me something unbelievably interesting, Carl introduced me to someone very interesting, and Carl made me laugh my fucking face off. At our wedding, he was basically a character from Wedding Crashers, but invited. He was a goddamn rock star. He was on my porch when the Countach came across my phone. He said “if you don’t buy that fucking car im going to throw you off this roof” The idea I can’t bounce a watch purchase, a recipe, or a funny tweet off him ever again hasn’t really set in, but let’s just say life feels a lot more gray today. He was too prophetic for his own good - Carl was never going to grow old and invalid, he was full throttle every day and no one was gonna tell him otherwise. I just wish I had some more time to laugh with my friend. “Every gambler knows, the secret to surviving, is knowin what to throw away; knowin what to keep. Cuz every hand’s a winner, and every hand’s a loser, and the best you can hope for is to die in your sleep.”

A post shared by Matt Farah (@thesmokingtire) on

Carl Ruiz starb an einer Arterienverkalkung

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums von Maryland habe mitgeteilt, dass Ruiz an einer sogenannten atherosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankung gestorben sei, verursacht durch eine Ansammlung von Fetten, Cholesterin und anderen Substanzen in Arterien, die den Blutfluss einschränken. Der Befund bestätige den Verdacht von Carls Familie, dass er an einem Herzinfarkt gestorben sei.

Hugh Jackman

Er teilt gegen Ryan Reynolds aus und alle finden es lustig

Hugh Jackson und Ryan Reynolds
Hugh Jackman und Ryan Reynolds kennen sich viele Jahre und das merkt man. Die humorvollen Sticheleien zeugen von einer tatsächlichen Hollywood-Freundschaft der beiden Schauspieler.
©Gala

Familie und Freunde trauern um Ruiz

Der frühe Tod des 44-Jährigen überraschte und bestürzte nicht nur seine Familie und Mitarbeiter. Auch der bekannte Gastronom Guy Fieri trauerte um seinen Kollegen und Freund. Auf Twitter nahm er schockiert Abschied: "Mein Herz ist gebrochen, dass mein Freund Carl Ruiz tot ist. Ich finde keine Worte zu beschreiben, was für ein großartiger Freund er mir und meiner Familie war. Seine Fähigkeit, mich unter allen Umständen zum Lachen und zum Lächeln zu bringen, wurde nur von seinem Talent als Koch übertroffen."

Carl Ruiz war als Juror in verschiedenen Kochsendungen, darunter "Food Network", bekannt.

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche