VG-Wort Pixel

Cardi B Muss sich wegen Schlägerei verantworten

Cardi B
© Getty Images
Rapperin Cardi B ist der Inbegriff einer "Rüpel-Rapperin" – da sie nicht nur verbal gerne austeilt, droht ihr mal wieder Ärger: Wegen einer Schlägerei in einem Stripklub stellte sie sich nun der Polizei

US-Rapperinnen Cardi B (25, "Invasion of Privacy") lässt gerne mal ihre Fäuste sprechen. Das bewies sie zuletzt bei der New York Fashion Week. Die Musikerin hatte ihre Rivalin, die Rapperin Nicki Minaj (35, "The Pinkprint"), angegriffen und einen Schuh nach ihr geworfen. Nun stellte sich Cardi B der Polizei und wurde kurzzeitig verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, zwei Frauen in einem Strip-Lokal in New York attackiert zu haben.

Card B: Attacke im Stripklub

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll sich der Vorfall im August im Stadtteil Queens in einem Stripklub zugetragen haben. Das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, die Rapperin habe die zwei Bardamen unvermittelt attackiert, da sie offenbar geglaubt habe, eine der beiden habe eine Affäre mit ihrem Ehemann und Rap-Kollege Offset (26, "Without Warning").  Cardi B, die mit bürgerlichem Namen Belcalis Marlenis Almanzar heißt, sei am 15. August in dem Stripklub aufgetaucht, um die vermeintliche Affäre zu konfrontieren. Anschließend habe die Rapperin ihre Begleitung angewiesen, die beiden Schwestern mit Flaschen, Stühlen und Wasserpfeifen anzugreifen, berichtet TMZ. Bei der Auseinandersetzung seien beide Opfer leicht verletzt worden.

Cardi B verlässt lächelnd die Polizeistation

Cardi B ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Ihr droht nun eine Anklage wegen Körperverletzung und grob fahrlässiger Gefährdung. Der Anwalt der Opfer sagte gegenüber "TMZ": "Sie bedroht meine Mandantinnen weiterhin und glaubt offenbar, dass ihr Promistatus ihr dabei hilft, damit davon zu kommen", so der Anwalt. Allerdings spiele ihr Name keine Rolle und die Rapperin werde für ihre Tat zur Verantwortung gezogen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken