Cara Delevingne: Keine Lust auf eine Rolle als "Bond"-Nixe

Cara Delevingne weiß mit ihren jungen Jahren genau, was sie will - etwa, dass sie nicht als Affäre von James Bond verheizt werden will.

Cara Delevingne hat eine klare Vorstellung davon, wie ihre Rolle als "Bondgirl" auszusehen hätte

Cara Delevingne hat eine klare Vorstellung davon, wie ihre Rolle als "Bondgirl" auszusehen hätte

Wenn die Macher der weltberühmten " "-Reihe anklopfen, lassen Schauspieler und Schauspielerinnen für gewöhnlich alles stehen und liegen. Doch eine, die nicht um jeden Preis Teil der Kult-Agentenfilme sein will, ist (24, "Suicide Squad"). Jedenfalls nicht, wenn sie dafür die "Bondgirl"-typischen Klischees zu erfüllen hätte, heißt es bei der britischen "Daily Mail".

Nur als hübsches und halbnacktes Anhängsel von 007 wolle sie sich nicht hergeben, zitiert die Seite einen Vertrauten der Schauspielerin. "Sie will keine Affäre mit James Bond haben. Sie will, dass es eine starke Rolle ist, für die sie nicht in einen Bikini schlüpfen muss."

Tatsächlich habe man laut des Berichts auf Seiten der "Bond"-Verantwortlichen starkes Interesse daran, die 24-Jährige mit den markanten Augenbrauen im kommenden Teil an der Seite von (49) als Doppelnull-Agent zu sehen. Man hege die Hoffnung, dass sie "ein jüngeres Publikum anlocken könnte", heißt es weiter. Dann aber wohl nur in einem züchtigen Outfit, will man dem Insider Glauben schenken.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche