VG-Wort Pixel

Camila Alves Liebe auf den zweiten Blick


Obwohl Camila Alves ihren heutigen Ehemann Matthew McConaughey aus Filmen wie "Der Womanizer" kannte, wusste sie beim ersten Treffen nicht, wer vor ihr stand. Für Klarheit sorgte dann Lance Armstrong

Sie kannte Matthew McConaughey von der Kinoleinwand, im wirklichen Leben war Camila Alves beim ersten Treffen allerdings nicht sofort klar, wen sie vor sich hatte. Die 29-Jährige erzählte am Donnerstag (2. August) "nydailynews.com" von der ersten Begegnung mit dem Schauspieler in einer Bar: "Wir lernten uns im 'Hyde' in West Hollywood kennen. Er hatte einen sehr langen Bart und trug einen Rasta-Hut. Ich habe nicht realisiert, wer er ist."

Erst als Lance Armstrong, ein langjähriger Freund vom 42-jährigen Matthew McConaughey, dazustieß, ging dem Model ein Licht auf: "Lance kam zu mir rüber, um mit mir zu reden. Und man weiß ja, dass die beiden immer zusammen sind."

Daraufhin ergriff Camila Alves erst einmal die Flucht: "Ich dachte mir: 'Okay, nichts wie weg' und ging zum anderen Ende des Raumes." Letztendlich haben die beiden dann aber doch zueinandergefunden: Im Juni haben sie sich in Texas das Ja-Wort gegeben.

"Das mit der Heirat ist etwas, was sich entwickelt hat. Ich gehörte nie zu den Mädchen, die sagen, dass sie heiraten möchten. Ich habe meinen Eltern gesagt, dass sie das von mir nicht erwarten sollen."

Auch über Familienzuwachs konnten sich Camila Alves und Matthew McConaughey bereits freuen: Die beiden sind Eltern des vierjährigen Levi und der zweijährigen Vida. Im Juli wurde bekannt, dass das dritte Kind unterwegs ist.

mth

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken