VG-Wort Pixel

Cameron Diaz Jetzt zieht sie die Reißleine

Cameron Diaz
© Getty Images
Cameron Diaz versucht seit drei Jahren alles, um ein Kind zu bekommen. Ein Albtraum für ihre junge Ehe. Nun zieht das Paar die Reißleine 

Müde wirkt sie, betrübt, körperlich mitgenommen. Die sonst so lebensfrohe und humorvolle Schauspielerin ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. 

Cameron Diaz: Für den Kinderwunsch gab sie ihren Job auf

Seit nunmehr drei Jahren soll Cameron Diaz, 48, mit ihrem Mann Benji Madden, 39, versuchen, schwanger zu werden – vergeblich. Eine Belastung, die der Blondine erheblich zusetzt. Kürzlich hieß es sogar, sie sei in eine psychiatrische Klinik eingeliefert worden, so sehr mache ihr der Schwangerschaftsdruck zu schaffen. Sie gab ihren Job auf. Im März kündigte Cami an, erst mal nicht mehr zu drehen. Eine Hormonbehandlung, wie Cameron Diaz sie durchläuft, ist extrem zeitintensiv. Es müssen regelmäßig Medikamente eingenommen werden, die Patientin spritzt sich selbst täglich hoch dosierte Hormone, und sie muss ständig zu Untersuchungen und Blutentnahmen. Und immer wieder Hoffen und Bangen. 

Psychologische Unterstützung  

"Eine anstrengende Situation", erklärt die Chefärztin der Gynäkologie an der Berliner Charité, Mandy Mangler. Sie sagt, die Hormondosen an sich könnten schon zu psychischen Veränderungen führen. "Zusätzlich fühlt sich die Frau unzulänglich, was wiederum die Paarbeziehung belastet." Deshalb stellen Kinderwunschpraxen Paaren hierzulande auch einen Psychologen zur Seite, der die nervlichen Strapazen abfängt, so Mangler. Wie GALA erfuhr, soll Cameron Diaz mit ihrem Ehemann eine Gesprächstherapie besuchen, bei der das Paar über seine Verzweiflung reden kann. Oder auch darüber, wie es sich anfühlt, dass ausgerechnet Benjis Zwillingsbruder Joel mit Nicole Richie zwei süße, aufgeweckte Kinder hat. Ganz bestimmt keine leichte Situation. 

Die Schauspielerin und Benji Madden denken über eine Adoption nach

Doch das Paar findet den Mut, über eine Alternative nachzudenken. Ein Adoptionsverfahren soll bereits in die Wege geleitet sein. Vernünftig, sagt die Gynäkologin, denn: "Mit Cameron Diaz’ Eizellen wird es vermutlich nicht klappen, es sei denn, sie hat sie vorher entnehmen und einfrieren lassen." Eine weitere Alternative (in Deutschland verboten) wäre, sich eine Fremdeizelle einpflanzen zu lassen. Mangler: "Das ist in jedem Lebensalter möglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass das funktioniert, ist sehr hoch." Aus Cameron Diaz’ Umfeld weiß GALA: "Sie ist eine Kämpferin. Wenn sie an ihre Grenzen kommt, gibt sie erst recht noch mal Gas." Hoffentlich verliert sie sich dabei nicht selbst.  

Benji Madden versucht, seiner Frau Cameron Diaz beizustehen 
Benji Madden versucht, seiner Frau Cameron Diaz beizustehen 
© Splashnews.com
Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken