VG-Wort Pixel

Cameron Diaz + Gwyneth Paltrow Dahinter steckt ein kluger Kopf


Cameron Diaz und Jude Law wären ein "match made in heaven", ein Traumpaar! Das findet jedenfalls Gwyneth Paltrow und hilft den Freunden auf die Sprünge

Auf der anderen Seite des Ozeans

, elf Flugstunden und 8778 Kilometer von ihrer Heimat L.A. entfernt,ist für Cameron Diaz die Stimmung plötzlich sehr rosig. Die 39-Jährige hat nicht vor, sich die Trennung von Alex Rodriguez zu Herzen zu nehmen. Bereitwillig lässt sie sich von ihrer Freundin Gwyneth Paltrow in London auf andere Gedanken bringen. Die Wahlbritin hat Cameron unter ihre gesellschaftlichen Fittiche genommen, schleppt sie von Party zu Party, stellt ihr attraktive Junggesellen vor.

Humor verbindet: Auch bei der Premiere von "Liebe braucht keine Ferien" im Dezember 2006 in Madrid hatten Cameron Diaz und Jude
Humor verbindet: Auch bei der Premiere von "Liebe braucht keine Ferien" im Dezember 2006 in Madrid hatten Cameron Diaz und Jude Law ihren Spaß miteinander.
© Reuters

Gwyneths genialster Schachzug aber war, als sie Cameron Anfang Oktober ins Londoner Theater Donmar Warehouse schickte, um dort Hauptdarsteller Jude Law in dem Eugene-O’Neill-Stück "Anna Christie" zu bewundern. Wie Gala aus dem Theater erfuhr, trafen sich die beiden Stars nach dem letzten Vorhang für eine Viertelstunde backstage."Jude war brillant",soll Cameron anschließend geschwärmt haben. Und sie wird damit mehr als seine schauspielerische Darbietung gewürdigt haben,für die der 38-Jährige jetzt für den London Theatre Award nominiert wurde. Gwyneth hat tatsächlich genau die Richtigen zusammen gebracht - dass die Chemie stimmt zwischen Cameron und Jude,wusste sie ja. Es ist fünf Jahre her,da drehten die beiden Schauspieler in England "Liebe braucht keine Ferien". Niemandem am Set entging der Funkenflug zwischen den Kollegen. Jude Law gab in der Komödie den reizenden getrennten Vater Graham, der sich in die Amerikanerin Amanda verknallt, gespielt von Cameron Diaz. In einer Szene schwärmt Grahams Töchterchen: "Die sieht so toll aus wie meine Barbie!" Mehr als ein kleiner Flirt wurde allerdings nicht daraus - beide waren zu diesem Zeitpunkt liiert: Cameron mit Justin Timberlake und JudeJudelontype="simple">Sienna Miller.

image

Jetzt könnte das Timing im Liebesreigen endlich stimmen; beide sind begehrte Singles. Außerdem wäre der stilvolle Brite ein wohltuender Gegensatz zu Camerons Ex-Lover Alex Rodriguez: distinguierter Gentleman versus Muskelprotz ohne Hinterland. Mit ihm kann sich die kulturinteressierte Cameron über Literatur austauschen, über Theater und Kunst. Obwohl Jude Law einen athletischen Körper besitzt, ist ihm übertriebener Fitnesswahn vollkommen fremd. Er ist in der Lage, selbstbewussten Frauen auf Augenhöhe zu begegnen. Um die drei gemeinsamen Kinder mit Sadie Frost kümmert er sich selbst ganz rührend - dafür braucht er keine Ersatzstiefmutter wie A-Rod, der Cameron zu familiären Wochenenden mit seinen Töchtern in Florida verdonnerte. Strippenzieherin Gwyneth konnte den Baseball-Macho Alex Rodriguez nie so richtig leiden. Und fand offenbar schon länger, dass Jude viel besser zu Cameron passen würde. Bereits im Februar bei der Oscar-Verleihung sorgte sie für ein "überraschendes" Wiedersehen zwischen den beiden. Wusste die 39-Jährige doch, dass die Vorzeichen günstig standen: Jude und Sienna hatten gerade ihre Trennung bekannt gegeben,Cameron war ohne Alex Rodriguez erschienen. In einem ultrakurzen Kleid von Carolina Herrera sah die Schauspielerin unfassbar sexy aus, was einem Kenner wie Jude Law selbstverständlich nicht entging.

image

Auf der "Vanity Fair"-Party im "Sunset Tower"- Hotel saßen die zwei dann auch intensiv plaudernd auf einem Sofa, steckten die Köpfe zusammen, Cameron lachend, Jude sichtlich geschmeichelt. Eine Nacht, die beide in guter Erinnerung haben dürften. Fortsetzung könnte bald schon folgen. Um in Zukunft noch mehr Zeit mit ihren Londoner Freunden verbringen zu können, hat sich Cameron nun sogar ein Haus in Belsize Park im Norden der Stadt gekauft. Ihre Nachbarn: Gwyneth Paltrow, Kate Moss, Stella McCartney - und Jude Law. Gwyneth wird sicher in aller Freundschaft dafür sorgen, dass sich ihre lieben Nachbarn so häufig es geht über den Weg laufen werden. Und wenn es keinen offiziellen Anlass geben sollte, wird ein gesetztes Abendessen inszeniert, die stärkste Waffe aller leidenschaftlichen Kupplerinnen. Auch wenn Jude Law nicht in der Nähe ist, gibt sich Cameron ausgelassen: Sie begleitete kürzlich Gwyneth zur Eröffnung des "The Arts Club" in Mayfair, wo sie den Queen-Gatten Prinz Philip traf. Die herzliche und stilvolle Amerikanerin ist überall willkommen und wird dafür sorgen, dass diese Tatsache einem gewissen Junggesellen nicht entgeht. "Sie schlendert hier ganz entspannt durch die Straßen und kauft sich einen Kaffee bei Starbucks", zitiert die englische "Sun" einen Anwohner. Bald schlendert sie vielleicht nicht mehr allein. 8778 Kilometer von zu Hause entfernt kann das Leben ganz schön aufregend sein. Stefanie Richter

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken