Cameron Boyce (†): Was sein Kollege jetzt bitter bereut

Nach dem Tod von Disney-Star Cameron Boyce erinnern Hollywood-Stars mit emotionalen Worten an ihren ehemaligen Co-Star erinnert. Einer von ihnen bereut, nicht früher für ihn da gewesen zu sein.

Cameron Boyce (†)

Die Familie von Cameron Boyce, †20, hatte die Nachricht von seinem Tod dem US-Nachrichtensender "ABC" bestätigt. Demnach starb der Schauspieler an den Folgen einer Krankheit, wegen der er in Behandlung war. "Aus tiefster Trauer müssen wir berichten, dass wir Cameron an diesem Morgen verloren haben", sagte ein Sprecher der Familie zu "ABC". "Er starb im Schlaf an einem Anfall, der die Folge einer andauernden Krankheit war, wegen der er in Behandlung war." Mit Boyce habe die Welt eines ihrer hellsten Lichter verloren, aber sein Geist werde in der Güte und dem Mitgefühl weiterleben, die er seinen Mitmenschen entgegengebracht habe. Und auch Hollywood kann den Verlust des 20-Jährigen noch nicht fassen. 

Gregg Sulkin: Emotionales Statement nach Tod seines Kollegen

"Ich kannte Cameron Boyce seit vielen Jahren. Er war immer höflich, respektvoll und hatte immer Klasse. Ich hatte eigentlich vorgehabt, ihm eine Nachricht zu schreiben, um ihm zu sagen, dass ich gern mehr Zeit mit ihm verbringen wollte", schreibt "Pretty Little Liars"-Star Gregg Sulkin, 27, im Netz. Doch nun ist es dafür zu spät. Eine bittere Einsicht für den 27-Jährigen: "Heute wünschte ich, ich hätte ihm diese Nachricht geschickt. Nur damit er gewusst hätte, wie viel ich von ihm halte und wie sehr ich ihn bewundere. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen engen Freunden. Cameron, du warst ein Stern und wirst es bleiben. Gott segne dich im Himmel. Wir werden dich hier unten vermissen." Auch Sulkin spielte in einigen Disney-Produktionen. Zwischen ihm und Boyce war über die Jahre eine Freundschaft entstanden.

Gregg Sulkin betrauert den Tod von Cameron Boyce im Netz

Adam Sandler trauert um Cameron Boyce

US-Schauspieler Adam Sandler, 52, ist in tiefer Trauer. Nachdem er vom Camerons' Tod erfahren hatte, schrieb Sandler auf Twitter: "Zu jung. Zu nett. Zu lustig." Der 52-Jährige fügte über seinen ehemaligen Co-Star an: "Einfach das netteste, talentierteste und anständigste Kind, das es gab. Ich habe dieses Kind geliebt. Kümmerte sich so sehr um seine Familie. Kümmerte sich so sehr um die Welt." Sandler, der mit Boyce in den "Kindsköpfe"-Filmen zu sehen war, dankte diesem zudem für "alles, das du uns gegeben hast". "Es war so viel mehr auf dem Weg. All unsere Herzen sind gebrochen. Ich denke an deine wundervolle Familie und sende unser tiefstes Beileid", heißt es in dem Post weiter.

Cameron Boyce und Adam Sandler in "Kindsköpfe 2"

Zendaya: "Es war eine unbeschreibliche Ehre und Freude, ihn kennenzulernen"

Schauspielerin Zendaya, 22, erklärte nach dem Tod ihres Kollegen in ihrer Instagram Story: "Absolut niederschmetternd, meine Gedanken sind bei seinen Freunden und seiner Familie." Regisseur Kenny Ortega, 69, der mit Boyce in "Descendants" zusammengearbeitet hatte, schrieb in einem emotionalen Post auf Instagram unter anderem: "Cameron brachte an jedem Tag, an dem ich ihm begegnete, Liebe, Lachen und Mitgefühl mit. Sein Talent, unermesslich. Seine Freundlichkeit und Großzügigkeit, überwältigend." Ortega fügte hinzu: "Es war eine unbeschreibliche Ehre und Freude, ihn kennenzulernen und mit ihm zusammenzuarbeiten. [...] Ich werde die Sterne nach deinem Licht absuchen. Ruhe In Frieden, Cam."

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche