Caleb Bratayley (†13): Familie spricht über Todesursache

Das Ableben des 13-jährigen Youtube-Stars Caleb Bratayley machte das Netz fassungslos. Die offizielle Todesursache ist noch nicht bekannt, aber Calebs Eltern haben einen Verdacht

Caleb Bratayley

Update 15. Oktober

In der Show "Good Morning America" sprachen Caleb Bratayleys (†13) Eltern über die mögliche Todesursache ihres Sohnes. Einen offiziellen Obduktionsbericht gibt es zwar nicht, aber laut ihnen hätten bereits andere Familienmitglieder Herzprobleme gehabt; Caleb starb möglicherweise an einer hypertrophen Kardiomyopathie, einer angeborenen Herzerkrankung, die häufig unentdeckt bleibt.

Caleb Bratayley (†)

Tod mit 13

Caleb Bratayley

Wieso musste er sterben?

Lilly Becker

Beim Sport lässt sich das Model nicht durchhängen

Lilly Becker
Lilly Becker präsentiert regelmäßig ihren durchtrainierten Körper auf dem roten Teppich. Ihr Fitness erhält sie mit einfachen Mitteln.

Zu den schrecklichsten denkbaren Ereignissen gehört der Tod junger Menschen. Und so schockiert das viel zu frühe Ableben des US-amerikanischen Youtube-Stars Caleb Logan Bratayley nach wie vor die Welt - selbst Internetuser, die jetzt zum ersten Mal von dem jungen Video-Helden hören. Denn Caleb Bratayley wurde nur 13 Jahre alt. Groß ist nun die Frage nach dem Warum. Am Dienstagmorgen deutscher Zeit hat die Familie Bratayley auf ihrem Instagram-Account erste Erkenntnisse der ärztlichen Untersuchungen geteilt.

1. Statement der Familie

Der Tod Calebs sei überraschend gekommen, bestätigte seine Mutter auf dem Foto-Netzwerk noch einmal - der 13-Jährige sei augenscheinlich ein gesunder Junge gewesen. "Traurigerweise haben Tests bestätigt, dass Caleb einem unerkannten Leiden erlegen ist", heißt es in der Mitteilung weiter. Genaueres werde in den kommenden Wochen feststehen. Die Spekulationen um die genaue Todesursache dürften also noch etwas anhalten.

Hier äußert sich die Familie Bratayley erstmals zu den mysteriösen Todesumständen ihres Sohnes.

"Sein Leben feiern"

Unterdessen werden die Fans des jungen Youtubers Gelegenheit erhalten, sich virtuell zu verabschieden. Die Familie wird über Periscope und Facebook eine Abschiedszeremonie streamen - um "Calebs Leben zu feiern, statt uns auf seinen Tod zu fokussieren". Die kleine Feier wird allerdings aufgrund der Zeitverschiebung in Deutschland um zwei Uhr früh in der Nacht auf Mittwoch zu sehen sein.

Der Bratayley-Clan hatte bis zu Calebs Tod seine Youtube-Follower mit neuen Videos an seinem Leben teilhaben lassen. Über 1,6 Millionen Viewer verfolgten das Familienchaos rund um Caleb und seine Schwestern Hayley und Annie. Nun will die Familie aber zunächst eine Pause einlegen, um die Tragödie zu verarbeiten. Caleb Bratayley war am 1. Oktober verstorben.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Caleb Bratayley (†13): Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Caleb Bratayley (†13): ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Caleb Bratayley (†13): In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche