Céline Dions emotionale Rede: Hier weint sie um René

Bei der "Celebration of Life" für ihren verstorbenen Ehemann René Angélil sagte Céline Dion ihm ein letztes Mal Adieu

Céline Dion

Bewegende Trauerrede ihres 14-jährigen Sohnes

Céline Dion mit ihren Kindern René-Charles, Eddy und Nelson

Die letzten Wochen waren für Sängerin Céline Dion schwer. Am 14. Januar verlor ihr Ehemann René Angélil, 73, den Kampf gegen den Krebs, nur zwei Tage später starb auch ihr Bruder - ebenfalls an Krebs. Daniel Dion wurde nur 59 Jahre alt. Nach der offiziellen Trauerfeier und der Beerdigung für René sagte die 47-Jährige ihrem geliebten Mann am Mittwochabend ein letztes Mal Adieu - in Las Vegas, auf der Bühne des Colosseum im Caesars Palace. Dort fand ein Abend zu Ehren René Angélils statt, eine "Celebration of Life", ein "Fest des Lebens". Die Veranstaltung wurde live im Internet übertragen und kann auf reneangelilcelebrationoflife.com noch angesehen werden.

"René ich liebe dich, so sehr"

"Das hier ist mein zweites Zuhause", begann eine sichtlich gerührte Dion ihre Rede auf der Bühne, wie das "People Magazine" berichtet. "Allerdings sollte man sich zu Hause äußerst wohl fühlen und ich bin mir im Moment nicht sicher, wie ich mich fühle", fuhr sie fort. Die 47-Jährige dankte allen, die an diesem Abend anwesend waren und ihren Mann würdigten. "Ich fühle seine Liebe in diesem Raum", so Dion. Gegen Ende ihrer Rede fiel es ihr sichtlich schwerer die Tränen zurückzuhalten: "Im Namen meiner Familie danke ich allen Anwesenden für diesen Abend, für diese wunderschöne Huldigung an ,mon amour'. René ich liebe dich, so sehr, danke, gute Nacht."

Kurz vor der Veranstaltung postete die "Taking Chances"-Sängerin ein berührendes Foto auf ihrer Facebook-Seite, das sie in inniger Umarmung mit ihrem Mann zeigt. Sie hat die Arme um ihn gelegt, die Augen geschlossen und vergräbt ihren Kopf an seiner Schulter. René steht mit dem Rücken zur Kamera. Die beiden lernten sich 1980 kennen und heirateten im Dezember 1994. René war Célines Manager und machte sie zu einem Weltstar. Sie haben drei gemeinsame Kinder René-Charles, 14, sowie die Zwillinge Eddy und Nelson (beide 5).

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche