Céline Dion: Ihr Mann will in ihren Armen sterben

Ein Jahr lang stand Céline Dion nicht auf der Bühne, um sich um ihren kranken Ehemann zu kümmern. Jetzt kommt sie zurück, obwohl es ihm immer noch schlecht geht

René Angélil, Celine Dion

Ein Jahr lang war Céline Dion nur für ihren Mann da. René Angélil leidet an Rachenkrebs. Obwohl der 73-Jährige noch nicht geheilt ist, will Dion nun auf die Bühne zurückkehren und ihre Las-Vegas-Show fortführen. Das sei ein Wunsch ihres Mannes, der auch ihr Manager ist, gewesen, sagte die Kanadierin im Interview mit "USA Today". "Ich wollte zuerst nicht hier sein", sagte die 47-Jährige. "Ich brauche es nicht. Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich liebe es, für Menschen zu singen, aber ich habe Prioritäten."

Ihr Mann sei eine große Inspiration. "Das letzte Jahr war ziemlich hart. Er kämpft genau so, wie er es muss." Ob er den Kampf gewinnen wird, können die Ärzte nicht sagen. "Meine größte Aufgabe ist es, meinem Mann zu sagen, dass es uns gut geht. Ich werde mich um die Kinder kümmern. Du wirst uns von einem anderen Ort beobachten."

Jennifer Garner

Ihr Weihnachtsbaum ist etwas größer als erwartet

Ben Affleck und Jennifer Garner 
Welchen nehmen wir? Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich bei der Auswahl eines Weihnachtsbaumes leicht verschätzt.
©Gala

"Es ist schwerer, zu kämpfen"

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Céline Dion: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Céline Dion: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Céline Dion: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Sie versucht Angélil, mit dem sie die Kinder René-Charles, 14, und die vierjährigen Zwillinge Nelson und Eddy hat, derweil Kraft zu geben. "Er braucht mehr als nur eine positive Einstellung." Im Interview erinnert sich die Sängerin an ein Gespräch mit ihrem Mann, in dem er seinen letzten Wunsch äußerte. "Ich sagte: 'Fürchtest du dich? Ich verstehe das. Sprich mit mir.' Und René sagte: 'Ich will in deinen Armen sterben.' Ok, gut, ich werde da sein. Du wirst in meinen Armen sterben."

René Angélil leidet bereits zum zweiten Mal an der heimtückischen Krankheit, 1999 wurde sie erstmals bei ihm diagnostiziert.

"Die Zeit vergeht, wir werden nicht jünger", sagte Céline Dion weiter. "Es ist schwerer, zu kämpfen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche