Céline Dion Bewegende Worte über ihren René


Trotz ihres großen Verlustes lässt sich Céline Dion nicht klein kriegen. Im Gegenteil: Ihre Art mit dem Schmerz umzugehen ist einfach beeindruckend!

Die letzten Monate waren nicht leicht für Céline Dion. Der grausame Kampf ihres Ehemanns und Managers René Angélil gegen den Krebs und sein unfassbarer Verlust haben tiefe Spuren in der Seele der Kanadierin hinterlassen.

"Er liebte mich so sehr"

In einem Interview mit der "Today"-Show äußerte sich Dion erstmals zu den schrecklichen Erfahrungen, die sie in der letzten Zeit machen musste. "Es war eine Reise. Eine schwere Reise.", sagt sie in dem Interview. "Zuzusehen wie die Liebe Deines Lebens die letzten drei Jahre gelitten hat war unheimlich schwer, doch Millionen von Menschen machen diese Erfahrung auch. Ich fühle mich sehr stark. Nicht nur, weil er mich so sehr geliebt hat - genug für viele Leben - sondern besonders deswegen, weil er mich mit drei großartigen Kindern beschenkt hat und mit so viel Wissen, Stabilität und Zuversicht."

Die Familie stärkt sich gegenseitig

Ihre Kinder, der 15-jährige René-Charles und die beiden fünfjährigen Zwillige Eddy und Nelson, sind jetzt der ganze Halt der Sängerin. Gemeinsam geben sie sich Halt in dieser schweren Zeit.

image"Wenn es mir gut geht, geht es den Kindern gut. Und wenn es den Kindern gut geht, geht es mir gut.", erkärt Dion ihre Strategie mit der Trauer umzugehen. Es sei gut, wenn ihre Kinder spüren, dass sie ok sei. Die Kinder wüssten auch nur zu gut, dass ihr Papa nicht mehr wiederkommen wird. Die Sängerin hat während der ganzen Zeit versucht so wenig Drama wie möglich um den Tod zu machen. Sie sei deswegen froh, dass René Angelil nicht dramatisch vor den Augen der Kinder gestorben ist.

Sie hilft ihren Fans mit den gleichen Nöten

Diese beeindruckend tapfere Einstellung hilft Céline Dion nicht nur über den Verlust hinweg, sie ist auch ein großes Vorbild für ihre Fans. Viele Fans in ähnlich schwierigen Situationen würden zu ihr kommen und mit ihr reden wollen. "Ehrlich, sie kommen zu mir und wenn ich singe, ist das wie eine Therapie. Singen ist eine Art mich selbst auszudrücken, aber es ist soviel mehr als das."

Vor soviel Stärke und Güte kann man nur den Hut ziehen!

tgi / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken