VG-Wort Pixel

Bushido Trauer um seine Mutter


Luise Maria Engel, Mutter von Bushido, ist ihrem Krebsleiden erlegen. Per Twitter gab der Rapper die traurige Nachricht bekannt und zahlreiche Kollegen bekundeten ihr Beileid

Bushido hat seine Mutter verloren: Der Rapper gab am Samstag (6. April) bekannt, dass Luise Maria Engel gestorben ist. "Meine Mutter hat uns heute Mittag verlassen. Wenn ihr könnt, bittet Allah für sie um Vergebung, sodass sie ihren Frieden finden möge", twitterte der Rapper.

Beileidsbekundungen von Kollegen und Freunden ließen nicht lange auf sich warten. Uwe Ochsenknecht fotografierte ein indianisches Totengedicht ab und veröffentlichte das Foto auf Twitter. "Stehe nicht weinend an meinem Grab, denn ich bin nicht darin. Ich schlafe nicht. Ich bin tausend wehende Winde", hieß es in einer der Zeilen. Box-Weltmeisterin Susi Kentikian schickte "mein herzliches Beileid, möge sie in Frieden ruhen!". Als einer der ersten reagierte Moritz Bleibtreu, mit dem Bushido befreundet ist. "Mein Beileid Anis", schrieb er. Der Sänger antwortete mit "danke Bruder".

Laut "bz-berlin.de" erlag Luisa Maria Engel ihrem Brustkrebsleiden in einem Berliner Krankenhaus. Bushido soll an ihrem Bett gesessen haben. "Bushido ist am Boden zerstört, er hat seine Mutter über alles geliebt", sagte ein Freund.

Luise Maria Engel zog ihren Sohn alleine auf, nachdem der Vater die Familie verlassen hatte. Sie wurde 63 Jahre alt.

aze

Mehr zum Thema


Gala entdecken