Angela Merkel erleidet erneuten Zitter-Anfall: Das murmelte die Bundeskanzlerin

Bundeskanzlerin Angela Merkel erlitt bei dem Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne erneut einen Zitteranfall. Eine Lippenleserin erklärt nun, was die Politikerin murmelte. 

Antti Rinne, Angela Merkel

Innerhalb weniger Wochen erlitt Bundeskanzlerin Angela Merkel, 64, zum inzwischen dritten Mal einen Zitteranfall. Nun also erneut eine beunruhigende körperliche Reaktion im Ehrenhof vor dem Kanzleramt, beobachtet von Gästen und Kameras anlässlich des Empfangs des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne

Bundeskanzlerin Angela Merkel zittert erneut 

Laut Augenzeugen ereignete sich der Vorfall abermals beim Abspielen der Nationalhymne. Wie die "Bild" berichtet, soll der aktuelle Anfall nicht ganz so stark gewesen sein wie die beiden Male zuvor. Berichten zufolge habe das Zittern aufgehört, sobald sich die Kanzlerin bewegte. Am Nachmittag äußerte sich die Kanzlerin zu ihrem erneuten Zitteranfall: "Mir geht es gut. Ich hab neulich schon einmal gesagt, dass ich in einer Verarbeitungsphase der letzten militärischen Ehren mit dem Präsidenten Selenski bin. Die ist offensichtlich noch nicht ganz abgeschlossen, aber es gibt Fortschritte und ich muss damit jetzt eine Weile damit leben. Aber mir geht es sehr gut und man muss sich keine Sorgen machen", erklärte Merkel vor Pressevertretern.  

Schock-Moment bei Angela Merkel

Zitter-Anfall der Kanzlerin

Wolodymyr Selenskyj, Angela Merkel
Am 18. Juni zitterte Merkel beim Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj heftig. Es war der erste Vorfall dieser Art. Mittlerweile hat die Bundeskanzlerin zwei weitere Zitteranfälle erlitten.
©Gala

Angela Merkel erlitt innerhalb weniger Wochen drei Zitteranfälle

Der erste Zitteranfall ereignete sich Mitte Juni beim Empfang des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Angela Merkel führte ihren Schwächeanfall auf die Hitze und einen Wassermangel zurück: "Ich habe inzwischen mindestens drei Gläser Wasser getrunken. Das hat anscheinend gefehlt. Insofern geht es mir sehr gut." Wenige Tage später wiederholte sich die körperliche Reaktion bei der Ernennung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Lippenleserin erklärt: Das murmelte Angela Merkel

Der Radiosender "Antenne Bayern" beauftragte die Lippenleserin Judith Harter. Diese beschäftigte sich damit, was die Kanzlerin vor sich hinmurmelte. Das Ergebnis schockiert: Die Bundeskanzlerin soll die Worte "Ich schaffe das" wie ein Mantra wiederholt haben und sich selbst gut zureden und Mut zusprechen. 

Das sagt Angela Merkel zum erneuten Zitter-Anfall

Bereits 2014 hatte sie beim CDU-Parteitag einen Schwächeanfall und musste ein Interview abbrechen. Zu ihrem heutigen Anfall und der Nachfrage eines Journalisten zu ihrem Gesundheitszustand erklärte die Kanzlerin: "Ich glaube, dass meine Äußerungen dazu getan wurden heute. (...) Ich glaube, dass es so wie es gekommen ist eines Tages auch vergehen wird. Aber es ist noch nicht soweit." Mit einer kurzen Pause schob sie hinterher: "Und ansonsten bin ich ganz fest davon überzeugt, dass ich gut leistungsfähig bin."

Verwendete Quellen: Merkur.de, Antenne Bayern

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche