VG-Wort Pixel

Bruce Willis Das sagen seine Kollegen zum Karriereende

Bruce Willis
© Theo Wargo / Getty Images
Bruce Willis muss aufgrund einer Krankheit, die sein Sprachvermögen beeinflusst, seine Karriere beenden. Das sagen seine Schauspielkolleg:innen dazu.

Die Familie von Bruce Willis hat mitgeteilt, dass er seine Schauspielkarriere im Alter von 67 Jahren und mit sofortiger Wirkung beendet. In der gemeinsamen Mitteilung, die unter anderem seine Tochter Rumer, 33, bei Instagram gepostet hat, hieß es: "Mit den tollen Unterstützern von Bruce wollen wir als Familie teilen, dass unser geliebter Bruce mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat und kürzlich eine Aphasie diagnostiziert wurde, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinflusst."

Die Schauspielwelt hat in den sozialen Medien bereits auf die traurige Nachricht reagiert und die Karriere des Hollywoodstars gewürdigt.

Bruce Willis: Emotionale Reaktionen seiner Kolleg:innen

"Er war so ein unglaublicher Schauspielpartner für mich und ist der liebenswerteste, sanftmütigste und urkomischste Mann", schrieb Sarah Paulson, 47, unter den Post von Rumer Willis. Schauspielerin Debi Mazar, 57, hat das Posting von Willis' Ex-Frau Demi Moore, 59, die ebenfalls das Statement der Familie mit ihren Fans teilte, kommentiert: "Wir lieben Bruce so sehr. Ich sende Liebe an ihn und deine Familie. Bruce hat uns so viel gegeben! Was für eine wunderbare Karriere. Möge er sich ausruhen und erholen."

Kollegin Jamie Lee Curtis, 63, schrieb: "Anmut und Mut! Alles Liebe für euch!" Und Rita Wilson, 65, erklärte: "Ich fühle mit Bruce und der ganzen Familie. Danke, dass du das mit uns geteilt hast. Ich schließe euch in unsere Gebete ein."

Bruce Willis "ist eine Legende"

Chad Michael Murray, 40, betonte in einem eigenen Tweet: "Bruce Willis hat Entertainment für so viele von uns verändert. Er ist John McClain. Seine jahrzehntelange Arbeit hat mir als Zuschauer, Schauspieler und Fan so viel gebracht: Tränen am Ende von 'Armageddon'. Gänsehaut während 'The 6th Sense'. Ein Traum nach Heldentum in 'Stirb langsam'."

In einem zweiten Tweet fügte er an: "Es war mir eine Ehre, in den letzten Jahren eine Bindung zu ihm aufzubauen. Er wurde von jemandem, zu dem ich aufschaute, zu jemandem, der mir wichtig ist. Er ist eine Legende. Seine Arbeit wird durch uns alle, die er beeinflusst, für immer weiterleben." Kollege Seth Green, 48, twitterte: "Ich habe so viel Liebe für Bruce Willis und bin dankbar für jeden Charakter, den er uns gegeben hat."

"Es tut mir so leid für Bruce Willis"

Regisseur Randall Emmett, 51,, der mit Willis im vergangenen Jahr für "Midnight in the Switchgrass" zusammenarbeitete, erklärte "People": "Bruce und ich haben an über 20 Filmen gearbeitet. Er ist ein großartiger Schauspieler und legendärer Actionstar, ein unglaublicher Vater und ein enger Freund." Er unterstütze den Schauspieler und dessen Familie "in dieser herausfordernden Zeit voll und ganz und bewundere ihn für seinen Mut im Kampf gegen diese unglaublich schwierige Krankheit."

Regie-Kollege Kevin Smith, 51, twitterte: "Er liebte es zu schauspielern und zu singen und dieser Verlust muss für ihn grausam sein. Ich fühle mich wegen meiner kleinen Beschwerden von 2010 wie ein Arschloch. Es tut mir so leid für BW und seine Familie." Smith hatte mit Willis für die Komödie "Cop Out" gedreht und sich damals über die schwierige Zusammenarbeit beklagt.

Verwendete Quellen: people.com, twitter.com, instagram.com

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken