Brooke Mueller Überdosis ja oder nein?

Brooke Mueller
© CoverMedia
Brooke Mueller, die Ex von Schauspieler Charlie Sheen, soll eine Überdosis genommen haben.

Brooke Mueller (35) sorgte gestern Abend für Aufregung, als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Ihr Anwalt dementierte jedoch, dass Drogen im Spiel gewesen seien.

Die blonde Promi-Dame und Ex von Schauspieler Charlie Sheen (47, 'Scary Movie 3') kämpfte in der Vergangenheit gegen ihre Drogensucht, soll aber seit mehreren Monaten clean sein.

'TMZ' berichtete gestern Abend nun, dass die frühere Schauspielerin am Vormittag ins Krankenhaus gebracht werden musste - angeblich aufgrund einer Drogenüberdosis. Ihre Freunde und Verwandten seien in "großer Sorge".

Ihr Anwalt Allie Gordon Weinstein betonte nun gegenüber 'E! News' allerdings, dass die Berichte nicht wahr seien. Er erklärte: "Uns wurde bestätigt, dass Brooke keine illegalen Substanzen im Blut hatte. Sie hatte keine Überdosis."

Mueller erzieht die dreijährigen Zwillinge Bob und Max, die sie aus ihrer Ehe mit Sheen hat. Ihr PR-Sprecher Steve Honig erklärte, wie es zu der Klinikeinweisung kam: "Eine Assistentin fand Brooke und rief sofort den Notarzt. Zu diesem Zeitpunkt war Brooke nicht ansprechbar. Zur Sicherheit wurde sie in ein Krankenhaus gebracht und schon nach einer Stunde wieder entlassen. Sie leidet unter Erschöpfung und ist dehydriert. Jetzt geht es ihr gut, sie ist zu Hause."

Letzten Dezember war Brooke Mueller wegen Drogenbesitzes und Körperverletzung in Aspen im US-Bundesstaat Colorado verhaftet worden; sie soll über 15 Entzugsversuche hinter sich haben.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken