Brooke Mueller Ich habe keine Drogen genommen

Brooke Mueller
© CoverMedia
Promi-Dame Brooke Mueller streitet ab, dass die "schwarzen, rußähnlichen Substanzen" an ihren Fingern von einer Crack-Pfeife stammen.

Brooke Mueller (35) versicherte, dass ihr Krankenhausaufenthalt nichts mit Drogen zu tun hatte.

Die Ex von Schauspieler Charlie Sheen (47, Scary Movie 3') wurde am Freitag Vormittag ins Krankenhaus eingeliefert - angeblich aufgrund einer Überdosis. Die 'TMZ' berichtete, dass sie von ihrer Wohnung in San Fernando Valley abgeholt und in ein örtliches Krankenhaus gebracht wurde. Mueller kämpfte in der Vergangenheit immer wieder gegen ihre Drogensucht an und soll 15 Entzugsversuche hinter sich haben.

Nach ihrer schnellen Entlassung aus dem Krankenhaus kursierten Gerüchte, die eine Überdosis als Grund für ihre Einlieferung bekräftigten. Auf 'TMZ' konnte man lesen, dass sie in Los Angeles mit "schwarzen, von einer rußähnlichen Substanz" bedeckten Fingern gesichtet wurde. Die Publikation spekulierte, dass dies von einer Crack-Pfeife herstammte, aber Mueller stritt ab, Drogen genommen zu haben. Sie behauptete, dass sie Schmuck anfertigte und die schwarze Farbe von einer Sprühdose stammte.

Zuvor äußerten die Angehörigen der Mutter von Zwillingen ihre Sorge um ihre Gesundheit. Sie vermuteten, dass sie bereits seit mehreren Wochen Betäubungsmittel konsumierte.

Im vergangenen Dezember wurde die ehemalige Schauspielerin in Aspen, Colorado, wegen illegalem Drogenbesitz und Körperverletzung festgenommen. Zu Beginn des Jahres verbrachte sie 12 Wochen in der berühmten Circque Lodge in Sundance, Utah, um von ihrer Drogen- und Alkoholsucht loszukommen. Im Anschluss an ihren Krankenhausaufenthalt versicherte Brooke Mueller aber, dass sie seit Monaten sauber sei.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken