Brittany Murphy Ihr Leben als Film


Vor fünf Jahren verstarb die Schauspielerin im Alter von nur 32 Jahren. Ein Fernsehfilm erzählt nun den Aufstieg von Brittany Murphy zum Hollywood-Star und die mysteriösen Umständen ihres Todes nach

Im Dezember 2009 sorgte die Nachricht vom plötzlichen Tod der "8 Mile"-Darstellerin Brittany Murphy für Aufsehen. Im Alter von nur 32 Jahren wurde sie leblos in ihrem Haus gefunden. Eine Kombination aus Lungenentzündung, Blutarmut und mehrfachen Arzneimittelvergiftungen wurden als offizielle Todesursache aufgeführt. Murphys Vater glaubt allerdings bis heute, dass seine Tochter vergiftet wurde. Die Tatsache, dass ihr Ehemann Simon Monjack nur wenige Monate nach Murphy unter ganz ähnlichen Umständen ums Leben kam, erhärtete diese Annahme. Doch der Fall gilt als abgeschlossen.

Nun soll ein TV-Biopic mit dem Namen "The Brittany Murphy Story" die Lebensgeschichte der schönen Blondinen erzählen. Verkörpert wird die Hollywood-Schauspielerin von der "Grey’s Anatomy"-Darstellerin Amanda Fuller, 29. Der zweistündige Film soll bereits am 6. September im Programm des US-Fernsehsenders "Lifetime" zu sehen sein und sich vor allem auf die Anfänge von Murphys Schauspielkarriere konzentrieren. Ihre Mutter Sharon versuchte sie in den Achtziger- und Neunziger Jahren mit allen Mitteln im Filmbusiness unterzubringen.

1995 hatte Brittany mit dem Teeny-Film "Clueless - Was sonst!" ihren Durchbruch und stand bald darauf für "Durchgeknallt" mit Angelina Jolie, 39, und Winona Ryder, 42, vor der Kamera. Es folgten Rollen in "Sin City" und "Just Married". Doch vor allem seit Eminems, 41, Kino-Hit "8 Mile" galt Murphy als großes Talent in Hollywood. Ihr viel zu früher Tod beendete eine hoffnungsvolle Karriere.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken