Brittany Murphy (†): Ihre dramatischen letzten Wochen

2009 verstarb Brittany Murphy überraschend in der Dusche ihres Hauses. An der offiziellen Todesursache - Herzversagen als Folge einer Lungenentzündung - zweifeln bis heute viele. Eine Enthüllungs-Biographie deckt nun neue Details über die letzten Wochen der Schauspielerin auf

Brittany Murhpy (†)

Ihr Tod wirft noch immer Fragen auf: Am 20. Dezember 2009 wurde Brittany Murphy tot in der Dusche ihres Hause gefunden. Der plötzliche Tod des noch so jungen Hollywood-Stars schockierte Kollegen und Fans weltweit.

Zweifel an der Todesursache

An der offiziellen Todesursache - Herzversagen als Folge einer Lungenentzündung - wurden immer wieder Zweifel laut. So hegt der Vater der Verstorbenen Angelo Bertolotti den Verdacht, seine Tochter sei vergiftet worden.

John Legend

Nicht nur sexy, sondern auch humorvoll

John Legend
John Legend erhält jetzt, zu den schon vorhandenen sechs Grammys, dem Oscar und anderen Preisen, diese besondere Auszeichnung und nimmt es mit Humor.
©Gala

Enthüllungs-Biographie deckt neue Details auf

Ein Enthüllungsbuch widmet sich nun der letzten Wochen der Schauspielerin und deckt auf, wie schlecht es Brittany Murphy vor ihrem Tod ging.

In "A Case For Murder: Brittany Murphy Files" schreibt Autor Bryn Curt James Hammond über die Abwärtsspirale, in der sich die "Voll verheiratet"-Darstellerin befunden haben soll. Einer, der versucht haben soll, den besorgniserregenden Zustand der Schauspielerin zu vertuschen, soll ihr Ehemann Simon Monjack gewesen sein.

Brittany Murphy drehte bis kurz vor ihrem Tod

Bis kurz vor ihrem Tod stand Brittany noch vor der Kamera. Ein Filmproduzent, der in ihren letzten Wochen noch mit ihr zusammengearbeitet hatte, machte sich damals große Sorgen um seine Schauspielerin. Sie sei nur noch "Haut und Knochen" gewesen und habe kein Essen angerührt. "Ich habe sie kein einziges Mal essen gesehen", berichtet die Quelle. "Sie trank den ganzen Tag nur Kaffee getrunken und sah krank aus."

Brittany Murphy (†) und ihr Ehemann Simon Monjack (†) im April 2008

"Sie sah krank aus"

Ein anderes Crew-Mitglied erinnert sich daran, dass sie viel Zeit im Badezimmer verbracht habe, um laut ihrem Team ihre Haare und ihr Make-up zu machen. Trotz ihrer großen Bemühungen ihren Gesundheitszustand zu kaschieren, sei es offensichtlich gewesen, behauptet der Insider. "Sie sah aus wie der Tod."

Sechs Monate vor ihrem Tod, im Juni 2009, drehte Brittany Murphy ihren letzten Film , den Thriller "Ohne jede Spur". Zum Set sei sie damals häufig Stunden zu spät gekommen, weiß eine Quelle in dem Enthüllungsbuch zu berichten - und wenn sie kam, habe sie "krank" ausgesehen.

"Ihre Hände waren violett-blau", so der Crewmitarbeiter. "Es war traurig und beunruhigend zu sehen, wie ungesund sie aussah. Sie wurde eigentlich nur wegen ihres Namens angeheuert, glaube ich."

Ehemann Simon Monjack wollte ihren Zustand vertuschen

Auch mit ihrem Co-Star in "Ohne jede Spur" Jay Pickett sprach Hammond. Er erzählte ihm, dass Murphys Ehemann Simon Monjack immer darauf bestanden habe, seine Frau selbst zu schminken. "Das kam mir merkwürdig vor", sagte Pickett.

Murphys Haus glich einer Apotheke

Brittany Murphy (†) und ihr Ehemann Simon Monjack (†) verstarben unter ganz ähnlichen Umständen

In dem Haus des Paares soll es alarmierend ausgesehen haben, schreibt Hammond in seinem Buch. Offenbar versuchten die beiden, Brittany Murphy selbst zu behandeln.

"Im Schlafzimmer häuften sich Kleider, Make-up, Parfum, eine Sauerstoffmaschine und Medikamente", schildert der Autor die Situation im Anwesen des Ehepaares. "Es sah aus wie in einer Apotheke."

"Ihr Bett war fleckig und die Laken verdreht und voller Schweiß. An beiden Seiten standen Nachttische, die voll mit halbvollen Wasserflaschen, verschreibungspflichten Medikamtendöschen, einige offen, einige leer and benutzten Taschentüchern waren."

Brittany Murphy wollte eine Familie gründen

Von dem besorgniserregenden Zustand des "Clueless"-Stars bekamen nur wenige Menschen in ihrem Umfeld etwas mit. Umso fassungsloser blieben ihre Fans und Freunde nach ihrem plötzlichen Tod im Dezember 2009 zurück.

Brittany Murphy

Ein Leben für die Schauspielerei

20. Dezember 2009: Brittany Murphy stirbt an einem plötzlichen Herztod.
19. März 2008: Bei einer Gala von Prada lässt sich Brittany wieder von ihrem Mann Simon Monjack begleiten.
18. Janur 2008: In Utah gibt sich Brittany als cooles Rock-Chic auf der Party der Hard Rock Hotel's Rehab Lounge.
25. Februar 2007: Mit ihrem Mann Simon Monjack besucht Brittany die Oscar Party in Hollywood.

19

Besonders traurig erscheint ihr Schicksal auf dem Hintergrund, dass Brittany Murphy geplant haben soll, Hollywood hinter sich zu lassen und eine Familie zu gründen. "Brittany hat sich nach einem anderen Leben gesehnt und wollte kurz vor ihrem Tod nach New York ziehen", erzählt ein Freund. "Sie hat sich darauf gefreut, ein neues Leben zu beginnen und ein Baby zu bekommen."

Ihr Ehemann starb wenige Monate nach ihr

Nur fünf Monate nach dem Tod seiner Ehefrau kam auch ihr Mann Simon Monjak unter ganz ähnlichen Umständen ums Leben. Auch bei ihm wurde eine starke Lungenentzündung, Eisenmangelanämie und die Einnahme mehrere Medikamente festgestellt.

Wurden sie vergiftet?

Brittany Murphy

Ihr unheimliches Vermächtnis

Brittany Murphy, Simon Monjack

Brittany Murphys Vater ordnete nach dem Tod des Paares ein unabhängiges Labor an, um Haarproben zu testen - mit einem erschreckenden Ergebnis. Im Körper wurde ein "abnormal hohes" Niveau von mindestens zehn Schwermetallen gefunden. Das könnte die Vermutung beweisen, dass die beiden vergiftet wurden. Die Spekulationen reichen von einer bewussten Tötung von Murphy und ihrem Ehemann mit Rattengift bis zu einer unabsichtlichen Vergiftung aufgrund von unentdeckten Schimmelpilzen im Haus.

Ihr Anwesen steht zum Verkauf

Genau dieses Anwesen, in dem Murphy und Monjack ums Leben kamen, sorgte nun noch einmal für Aufsehen: Das Haus in den Hollywood Hills steht nach einer aufwendigen Renovierung zum Verkauf. Ein echtes Schnäppchen: Da keiner die Todesvilla kaufen wollte, gingen die Immobilienmakler mit dem Preis um eine ganze Million runter.

Die unheimliche Geschichte und das dramatische Ende des Lebens der viel zu jungen Schauspielerin Brittany Murphy scheint Haussuchende in Los Angeles auch sieben Jahre nach der Tragödie abzuschrecken.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche