VG-Wort Pixel

Britney Spears Neuer Familienstreit! So reagiert ihre Mutter

Britney Spears mit ihrer Mutter Lynne bei einer Pre-Grammy-Party am 22. Februar 2000.
Britney Spears mit ihrer Mutter Lynne bei einer Pre-Grammy-Party am 22. Februar 2000.
© Jim Smeal/Ron Galella Collection / Getty Images
Der Zwist zwischen Britney Spears und ihrer Familie geht weiter: Jetzt reagiert die Mutter der Sängerin auf die Veröffentlichung von Textnachrichten, die Britney 2019 aus einer psychiatrischen Einrichtung an ihre Mutter, ihre Freundin und ihren Anwalt geschickt haben soll, auf die sie nach eigenen Angaben "keine Antwort" erhielt.

Britney Spears', 40, Enttäuschung über ihre eigene Familie hört nicht auf. Auch nachdem sie nicht mehr unter der Vormundschaft ihres Vaters steht und seit Kurzem glücklich verheiratet ist, wird sie von ihrer turbulenten Vergangenheit weiterhin aufgewühlt. Ihren Schmerz teilt sie auf Instagram mit der ganzen Welt. Dieses Mal ist ihre Mutter Lynne, 67, die Zielscheibe.

Lynne Spears reagiert auf Vorwürfe ihrer Tochter, aber hält ihre Nachrichten geheim

Die Sängerin veröffentlichte mehrere SMS, die sie im Jahr 2019 ihrer Mutter, Freundin und ihren Anwalt geschickt hat. Damals befand sich Britney in einer psychiatrischen Einrichtung. Heute behauptet die 40-Jährige, dass sie auf ihre Nachrichten "keine Antwort" erhalten habe. Ihre Mutter Lynne Spears will nun mit einem weiteren Posting das Gegenteil beweisen. 

"Britney, ich habe auch all die 'ganzen Gespräche'! Es tut mir weh für dich, dass du das Gefühl hast, dass die Menschen, die dich am meisten lieben, dich verraten haben! Lass mich zu dir kommen! Ich liebe dich!", schreibt Lynne Spears zu einem Screenshot von Britneys Freundin Jansen Fitzgerald, den diese am Montag, 25. Juli 2022, in ihrer Instagram Story gepostet hat, um zu zeigen, dass sie sehr wohl auf die Textnachrichten geantwortet habe. In den Nachrichten aus 2019 sorgt sich Britney um ihr Lithium-Level im Blut, das ihr unter der Vormundschaft ihres Vaters angeblich zwangsverabreicht wurde, um ihr bei ihren bipolaren Depressionen zu helfen und schlechte Gefühle zu unterdrücken. Fragwürdig ist allerdings, dass Lynne Spears nur den Screenshot der Freundin ihrer Tochter veröffentlicht, nicht aber ihre eigenen Antworten auf Britneys damaligen Hilferuf.

Britney Spears schießt gegen ihre Mutter

Das ist auch Britney Spears aufgefallen. Nur wenige Stunden nach dem Posting ihrer Mutter reagiert auch die Sängerin im Netz – mit wütenden Zeilen. "Jo Mum, hast du die Leute auch darüber informiert, dass es eines der einzigen Male war, wo du mir zurückgeschrieben hast?", fragt Britney zynisch und holt anschließend weiter aus: "Du spielst das perfekte Elternteil und rennst in die Kirche in Louisiana ... das ist ein Witz. Ich erinnere mich nicht einmal daran, Antworten von dir bekommen zu haben."

Zudem wirft Spears ihrer Mutter vor, jahrelang ein falsches Spiel mit ihr gespielt zu haben und ihren Liebeskummer nach der Trennung von Kevin Federline, 44, in ihrem Buch an die Öffentlichkeit getragen zu haben. Ihr emotionales Posting beendet Britney mit einem weiteren Vorwurf: "Du hast mich missbraucht, und ja, ich sage es und ich kann es nicht glauben, dass du noch immer die liebende Mutter spielst." 

Für ihre klaren Worte wird Britney Spears nun von ihrer Community gefeiert. "JUSTICE FOR BRITNEY", kommentieren etliche User:innen, andere Fans fordern von der Sängerin, weiter über ihre Familie auszupacken. Kommentare wie "Spuck's aus, Britney", "Erzähl deine Wahrheit" und "Mach' weiter" häufen sich unter dem Posting. Das wird sich die 40-Jährige wohl nicht zweimal sagen lassen.

Verwendete Quellen: instagram.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken