Britney Spears: Große Sorge um ihren Vater: Sängerin checkt in Psychiatrie ein

Britney Spears hat sich selbst in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Grund sei die schwere Krankheit ihres Vaters

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass der Vater von Britney Spears, 37, massive gesundheitliche Probleme hat. Und die scheinen die Sängerin so zu belasten, dass sie sich jetzt professionelle Unterstützung gesucht hat. Laut dem US-Promi-Portal "TMZ" soll sie in eine entsprechende Klinik eingecheckt sein. Schon seit einer Woche befinde sich die Künstlerin in Behandlung.

Britney Spears in psychiatrischer Klinik

Wie eine nicht näher benannte Quelle dem Promi-Portal verriet, sei Britney Spears wegen der Erkrankung ihres Vaters Jamie, 66, "sehr verstört". Der Zustand der Mutter zweier Kinder sei aktuell sehr ernst, so der Insider weiter. Bereits seit sieben Tagen befinde sie sich unter professioneller Obhut, die gesamte Behandlung dauere vier Wochen. 

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Britney Spears: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Britney Spears: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Britney Spears: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Wie steht es um Vater Jamie Spears?

Anfang Januar hatte die Sängerin via Instagram die lebensbedrohlichen Gesundheitsprobleme ihres Vaters öffentlich gemacht. Der 66-Jährige hatte Ende letzten Jahres einen Dickdarmdurchbruch erlitten, wurde als Notfall operiert und kämpfte daraufhin tagelang im Krankenhaus ums Überleben. "Mein Vater wäre fast gestorben“, schrieb Britney damals auf Instagram. 

 Eigentlich hätte die Sängerin im Februar mit ihrer neuen Las-Vegas-Show 'Domination' starten sollen, diese hatte sie aber kurzfristig abgesagt, um ihrem Vater zur Seite zu stehen. Jetzt muss sie sich aber erst einmal um sich selbst kümmern.

Britney nimmt eine "unbefristete Arbeitspause"

Auf ihrer offiziellen Homepage ließ Britney Spears verlauten, dass sie sich eine "unbefristete Arbeitspause" nehme. Ihre Rückkehr ins Musikgeschäft rückt damit wohl vorerst in weite Ferne.

Verwendete Quelle: TMZ


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche