Britney Spears: Söhne lieben Schimpfworte

Sean Preston und Jayden James, die kleinen Söhne von Britney Spears, zogen mit Schimpfwörtern die Aufmerksamkeit von Party-Gästen auf sich

Bringt Britney Spears ihren Söhnen denn gar keine Manieren bei? Bei einer Party im Rahmen der "Teen Choice Awards" bemerkten Augenzeugen, dass der dreijährige Sean Preston und der zweijährige Jayden James ein ziemlich loses Mundwerk besitzen.

Britney Spears

Das filmreife Leben der Pop-Prinzessin

Britney Spears bringt demnächst ihr elftes Parfüm auf den Markt. Für das Werbe-Fotoshooting hat sie sich in Schale geworfen. "Ja
"Happy Holidays! Love Britney, Jayden James, and Sean Preston (and papa's glasses)"
25. August 2010: Britney und Jason genießen ihre Zweisamkeit auf Hawaii.
Britney Spears und Lover Jason Trawick sind mit Britneys Söhnen Sean Preston und Jayden James in Sydney unterwegs.

5

"Wir waren alle überrascht von ihrem schmutzigen Mundwerk, aber es war eigentlich ziemlich lustig", berichtet der Insider gegenüber der "Daily News". Britney selbst soll sich an ihren fluchenden Kindern gar nicht gestört haben. Die Sängerin soll vielmehr damit beschäftigt gewesen sein, Geschenke einzusammeln, während die Jungs mehrmals "Oh Shit" riefen.

Schon in einem früheren Interview gab Britney zu, dass ihr älterer Sohn Sean Preston ab und zu ein bestimmtes Schimpfwort benutzt: "Die Jungs haben schon Wörter wie 'dumm' gelernt, und Preston sagt jetzt manchmal das F-Wort. Das hat er nicht von uns. Das muss er von seinem Papa haben." Sie selbst würde solche Wörter zwar auch verwenden, jedoch nicht in Gegenwart ihrer Kinder, so Britney Spears.

jan

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche