Britney Spears: Sie hat die Klinik verlassen

Britney Spears hat sich offenbar wieder gefangen: Nach 30 Tagen in einer Klinik hat sich die Sängerin nun von ihrem Freund abholen lassen.

Britney Spears auf einer Veranstaltung in Los Angeles 2018

Sängerin Britney Spears (37, "Toxic") scheint es wieder besser zu gehen: Am Donnerstag hat sie die psychiatrische Klinik, in der sie seit einem Monat in Behandlung war, verlassen, wie unter anderem die US-Seite "TMZ" berichtet. Fotos zeigen, wie sie von ihrem Freund Sam Asghari (25) mit dem Auto abgeholt wird.

Der Stress setzt ihr zu

Auf Instagram beschäftigt sie sich unterdessen wieder mit alltäglichen Problemen. Sie teilte ein Video, in dem sie beim Workout zu sehen ist. In dem dazugehörigen Kommentar freut sich Spears darüber, dass sie Gewicht verloren hat: "Wer hätte gedacht, dass Stress super ist, um fünf Pfund an Gewicht zu verlieren."

Die Sängerin hatte sich Ende März Hilfe gesucht und sich eine Auszeit genommen. "Meine Familie machte in letzter Zeit viel durch und damit muss ich erst mal klarkommen", erklärte sie ihren Fans vor zwei Tagen via Social Media. Angeblich sollen sie vor allem die gesundheitlichen Probleme ihres Vaters belasten.

Video zu: Sie hat die Klinik verlassen

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche