VG-Wort Pixel

Britney Spears Peinlicher Bühnen-Sturz

Britney Spears, Ellen DeGeneres
© Screenshot
Mit US-Talkmasterin Ellen DeGeneres sprach die Popsängerin über ihren peinlichen Unfall in Las Vegas

Während ihrer ausverkauften "Pieces Of Me" Show in Las Vegas verletzte sich Britney Spears vergangene Woche den Knöchel. Die 33-jährige Sängerin stolperte, sank zu Boden aber konnte durch die Hilfe ihrer Backround-Tänzer den Song "Crazy" tapfer bis zum Ende weiter performen. Allerdingss rieten ihr die Ärzte dazu, die folgenden beiden Auftritte im "Planet Hollywood Resort & Casino" abzusagen. "Es bricht mir das Herz, diese Nachricht zu verkünden", schrieb sie kurz darauf auf Instagram und Twitter . Ihre Fans können aber wieder aufatmen: "Ich hatte einen kleinen Schreckmoment auf der Bühne mit meinem Knöchel, aber ich bin ok".

Peinlicher Sturz

Am vergangenen Dienstag kommentierte Spears ihren Unfall in der Talkshow von US-Comedian Ellen DeGeneres, 59. In ihrer bisherigen Bühnen-Laufbahn mit zahlreichen Shows sei ihr so etwas noch nie passiert. "Ein bisschen peinlich war es schon", räumt die Pop-Prinzessin ein. Zu ihrer schwarzen Schiene kombinierte die Sängerin ein farblich abgestimmtes Minikleid und einen High Heel.

Bereits wenige Tage nach dem Unfall wurde sie zusammen mit ihrer Familie auf einem Fußballplatz in Los Angeles gesichtet. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem TV-Produzent Charlie Ebersol, 32, humpelte sie zu einem Spiel ihres jüngsten Sohnes Jayden James, 8.

Britney Spears und ihr Freund Charlie Ebersol besuchen ein Fußballspiel von ihrem Sohn Jaden.
Britney Spears und ihr Freund Charlie Ebersol besuchen ein Fußballspiel von ihrem Sohn Jaden.
© Splashnews.com

Zusätzliche Shows in Las Vegas

Außerdem verkündete Britney, dass ihre Las-Vegas-Show um weitere drei Monate verlängert werde. Seit Ende 2013 tritt Spears dort mit ihrem Programm auf und ursprünglich sollte die letzte Show diesen September stattfinden. Für ihre Auftritte soll sie stolze 15 Millionen Dollar Gage im Jahr bekommen. Für die Verlängerung soll sie weitere drei Millionen Dollar kassieren.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken