VG-Wort Pixel

Britney Spears Ihre Mutter unterstützt sie im Vormundschafts-Streit

Lynne und Britney Spears
Lynne und Britney Spears
© imago images
Lange bewahrte Lynne Spears Stillschweigen über die Vormundschaft-Streitigkeiten ihrer Tochter Britney Spears und ihrem Mann Jamie. Jetzt macht sie sich vor Gericht endlich für ihre Tochter stark.

Lynne Spears, 66, hielt sich bisher aus den öffentlichen Streitereien über die Vormundschaft ihrer Tochter Britney Spears, 39, heraus. Doch anscheinend hat sie jetzt ihre Meinung geändert. In den vergangenen Wochen unterstützte sie sogar Britneys Forderungen nach einem neuen Anwalt.

Britney Spears: Ihre Mutter fleht die Richterin an

Wie das britische Magazin "The Sun" berichtet, schrieb Britneys Mutter der Richterin einen langen Brief und soll sie darin regelrecht angefleht haben, Jamie Spears, 69, als Britneys Vormund zu entfernen. "Herr Spears hat Mitglieder des Haushaltspersonals der Schutzbefohlenen [...] darauf angesetzt, ihn über jedes einzelne Detail und jede Handlung, die im Haus der Vormundschaftsberechtigten und in ihrem Leben stattfindet, zu informieren", erklärte die 66-Jährige der Richterin. Sie betonte außerdem, dass eine derartige Form der Überwachung nicht nur erschreckend sei, sondern einem Leben in Haft gleiche.

Doch das sei nicht das einzige, was sie ihrem Mann vorwirft. Sie soll Zeugin davon gewesen sein, wie Britney Medikamente einnehmen und Behandlungen vornehmen lassen sollte, die sie gar nicht wollte. Ein von Jamie engagierter Arzt hatte sie dazu genötigt. "Es wurde ihr eine Strafe angedroht, falls sie sich nicht diesen medizinischen Behandlungen unterzog, die sie selbst ja überhaupt nicht wollte", so Lynne Spears.

Jamie Spears soll von der Vormundschaft profitiert haben

Nach mehreren psychischen Zusammenbrüchen der Sängerin wurde Britney Spears' Vater Jamie 2008 von einem Gericht als ihr Vormund eingesetzt. Seitdem kontrolliert er ihre Finanzen, viele Jahre traf er zudem Entscheidungen hinsichtlich ihres Privatlebens. Außerdem habe er das Multimillionen-Dollar-Vermögen seiner Tochter "verschleudert" und von der Vormundschaft "sehr profitiert". Britney Spears soll bereits seit 2014 versuchen, aus der Vormundschaft auszubrechen.

Verwendete Quelle: thesun.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken