VG-Wort Pixel

Britney Spears Familienzoff mit Schwester Jamie Lynn erreicht schmutzigen Höhepunkt

Britney Spears
© Allen Berezovsky / Getty Images
Britney Spears und ihre Schwester Jamie Lynn Spears haben seit Jahren ein angespanntes Verhältnis, doch der aktuelle Streit zwischen ihnen in aller Öffentlichkeit scheint jetzt zu eskalieren.

Der Zickenkrieg zwischen den Schwestern Britney Spears, 40, und Jamie Lynn Spears, 30, scheint auf dem Höhepunkt angekommen zu sein, nachdem Jamie Lynn in einem emotionalen TV-Interview über ihre Schwester ausgepackt hat. Dieser TV-Auftritt zog sogar Morddrohungen gegen Jamie Lynns Familie nach sich, so berichtet die "New York Post ". Seitdem liefern sich die beiden einen Schlagabtausch an Vorwürfen. Britney wirft ihrer Schwester vor, sie versuche lediglich, ihr neues Buch auf ihre Kosten zu vermarkten, doch das sieht Jamie Lynn ganz anders.

Britney Spears: "Meine Familie liebt es, mich herunterzuziehen ..."

"Meine Familie hat meine Träume zu 100 Milliarden Prozent ruiniert und versucht, mich wie die Verrückte aussehen zu lassen", twittert Britney nach Jamie Lynns Interview und bezeichnet ihre Schwester als "Abschaum": "Meine Familie liebt es, mich herunterzuziehen und mir immer wehzutun, ich bin von ihnen angewidert!" Erst warf Britney ihrer Schwester in Posts vor, dass sie in ihrem Leben nie für etwas arbeiten musste, doch dann schreibt sie: "Ich weiß, dass du hart für das Leben gearbeitet hast, das du hast und du hast es großartig gemacht!!!! Aber ich denke, wir müssten beide der Tatsache zustimmen, dass unsere Familie nie so hart zu dir war wie zu mir!!! Was Dad mir angetan hat, tun sie nicht einmal Kriminellen an.. .. also, dass du dich zurücklehnst und völlig distanziert zu dem sprichst, was mir passiert ist, ist ehrlich gesagt verrückt für mich!!!"

Britney Spears und Schwester Jamie Lynn Spears
Britney Spears und Schwester Jamie Lynn Spears in glücklicheren Zeiten
© Getty Images

Die "Toxic"-Sängerin argumentiert, dass ihre Familie sie wie Dreck behandelt hätte und sagt, dass sie "ehrlich schockiert" sei darüber, dass ihr Vater Jamie Spears, 69, nicht im Gefängnis sei. "Ich weiß nur, dass ich dich bedingungslos liebe!!!", schreibt sie an Jamie Lynn. "Also mach weiter und behaupte, was du willst … es ist so schäbig sich innerhalb der Familie so öffentlich zu streiten!!! Du sagst, dass du mich liebst … aber deine Loyalität ist immer noch bei den Menschen, die mich am meisten verletzt haben!!!"

Schwester Jamie Lynn fleht Britney an, sie doch einfach anzurufen

Jamie Lynn Spears schwenkt jetzt die weiße Fahne, versucht, die Situation aus der Öffentlichkeit zu ziehen und fleht ihre Schwester via Instagram am Sonntag, 16. Januar 2022, an, den Krieg wieder auf eine private Ebene zu bringen: "Britney, ruf mich doch einfach an. Ich habe etliche Male versucht, direkt mit dir zu sprechen und das privat zu handhaben, wie es Schwestern tun sollten, aber du entscheidest dich immer noch dafür, alles auf einer öffentlichen Plattform zu auszutragen. In der Zwischenzeit hör bitte auf zu erzählen, dass ich nicht für dich da war oder dass ich Dinge erfinde", bittet Jamie Lynn und betont: "Du weißt, wie oft ich versucht habe, dich zu erreichen, dich unterstützt habe und versucht habe zu helfen. Das hier ist peinlich und muss aufhören. Liebe dich."

Verwendete Quellen: twitter.com, instagram.com, pagesix.com, people.com

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken