VG-Wort Pixel

Britische Studentin glaubt "Ich bin Maddie McCann"

Madeleine McCann
Madeleine McCann
© Action Press
Sie soll dieselben Körpermerkmale wie das vermisste Mädchen haben. Ist diese junge Studentin wirklich Maddie McCann?

Ist diese junge Frau wirklich Maddie McCann? Das behauptet sie zumindest selber. Harriet Brookes heißt die Britin, die jetzt mit folgender Aussage für Schlagzeilen sorgt: "Ich glaube normalerweise nicht an Verschwörungstheorien, aber ehrlich gesagt, glaube ich, ich bin Madeleine McCann". Dies schreibt die Studentin in einem Gruppen-Chat auf Facebook laut "Daily Mail".

Die gleichen Körpermerkmale wie Maddie McCann

Harriet Brooks möchte dies durch ein paar erkennbare Merkmale beweisen. In ihrem Auge befindet sich wie bei Maddie ein schwarzer Fleck. Außerdem hat sie wie das vermisste Mädchen einen Leberfleck am Bein. Doch reichen diese körperlichen Merkmale schon aus? Nein! Was die Britin bei ihrer Überlegung offensichtlich nicht bedacht hat: Während Maddie heute erst 14 Jahre alt wäre, ist Harriet Brooks bereits 19 Jahre alt. Bei der Studentin kann es sich also nicht um das vermisste Mädchen handeln. Doch warum behauptet sie dann so etwas? Ein makaberer Witz? Der Wunsch nach Aufmerksamkeit? Die User im Netz sind sich jedenfalls einig, dass diese Behauptung vollkommen unangebracht und überhaupt nicht witzig ist.

Der Vermisstenfall

Madeleine McCann verschwand am 3. Mai 2007 aus einer Ferienwohnung im portugiesischen Praia da Luz. Seitdem wird das Mädchen vermisst. Eine Zeit lang wurden Maddies Eltern verdächtigt, ihre vierjährige Tochter umgebracht zu haben. Dafür konnten jedoch keine ausreichenden Beweise gefunden werden. Kate und Gerald McCann suchen immer noch nach Maddie und glauben weiterhin daran, dass sie noch leben könnte. 

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken