Brigitte Nielsen: Sie entlastet Sylvester Stallone

Brigitte Nielsen ist ihrem Ex-Mann Sylvester Stallone zur Seite gesprungen. Die Vorwürfe gegen ihn seien schlichtweg unmöglich.

Brigitte Nielsen nimmt ihren Ex-Mann Sylvester Stallone in Schutz

Brigitte Nielsen nimmt ihren Ex-Mann Sylvester Stallone in Schutz

Im Zuge des immensen Sex-Skandals in Hollywood wurden auch gegen (71) schwere Vorwürfe erhoben. Im Jahr 1986 sollen er und sein damaliger Bodyguard ein erst 16 Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht haben. Kompletter Unfug, sagte nun laut "TMZ" eine, die "Sly" zu dieser Zeit wie niemand sonst ein Alibi geben kann. Für Ex-Frau (57, "Red Sonja") sind die Anschuldigungen schlichtweg unmöglich: "Während des Sommers von 1986 waren wir frisch verheiratet. Ich war unzertrennlich von Sylvester, als 'Over The Top' damals in Las Vegas gedreht wurde."

Ausgeschlossen, dass ihr damaliger Mann zu der angegeben Zeit in ihrem gemeinsamen Hotelzimmer im Hilton Hotel Sex mit der damals 16-Jährigen gehabt haben kann, so ihre Schlussfolgerung. "Keine andere Person war je in dem Raum mit ihm, außer mir." Und weiter: "Es ist unvorstellbar, dass Sylvester und seine Familie das durchmachen müssen - wegen etwas, das nie passiert ist." Die Ehe der beiden hielt vom Dezember 1985 bis ins Jahr 1987.

Zuvor hatte auch Stallones Management den Bericht der britischen "Daily Mail" ins Reich der Fabeln verwiesen: "Dies ist eine lächerliche und kategorisch falsche Geschichte. Niemand, Herr Stallone inklusive, hat jemals von dieser Story gehört, ehe sie heute veröffentlicht wurde. Zu keiner Zeit wurde Herr Stallone jemals von Behörden oder irgendjemand anderem wegen dieser Angelegenheit kontaktiert."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche