VG-Wort Pixel

Brigitte Nielsen Drängt ihr Ehemann sie zum sechsten Kind?

Brigitte Nielsen
© Getty Images
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Brigitte Nielsen brachte zwar erst vor neun Monaten Tochter Frida zur Welt, doch sie denkt bereits wieder über eine nächste Schwangerschaft nach – denn ihr Ehemann wünscht sich einen Jungen

Schauspielerin Brigitte Nielsen, 55, hat bereits letztes Jahr mit der Geburt von Tochter Frida, 9 Monate, bewiesen, dass eine Schwangerschaft mit über 50 Jahren möglich ist. Durch eine künstliche Befruchtung konnten sie und ihr Ehemann Mattia Dessi, 40, nach elf Jahren Hoffen und Bangen ihren Kinderwunsch wahr machen; Tochter Frida erblickte am 22. Juni 2018 gesund und munter das Licht der Welt.

Mattia Dessi wünscht sich einen Jungen

Doch ein gemeinsames Kind scheint dem Paar vorerst nicht genug zu sein, zumindest nicht für ihren Ehemann Mattia: In der italienischen Fernsehsendung "Non è la D'Urso" spricht Brigitte Nielsen darüber, dass er sich ein weiteres Kind wünsche, sie sich das ebenfalls gut vorstellen könne – und das, obwohl die Blondine, wenn das Kind auf die Welt kommen würde, mindestens 56 Jahre alt wäre. Die einstige Dschungelkönigin erklärt im italienischen Fernsehen: 

"Es wäre das Sechste. Sag niemals nie. Mattia liebt unsere kleine Prinzessin, aber er hätte auch gerne einen Jungen." 

Drängt ihr Ehemann Brigitte Nielsen zu einem weiteren Kind?

Für die beiden ist Frida das erste gemeinsame Kind. Aus vorherigen Beziehungen bringt die Powerfrau jedoch vier Söhne mit. Dass sich insbesondere der 15 Jahre jüngere Mattia ein weiteres Kind wünscht, ist nachvollziehbar. Doch der Weg, den das Paar bereits gehen musste, um Tochter Frida bekommen zu können, war kein einfacher. Wie Nielsen im Interview mit dem US-Magazin "People" erklärte, habe sie mit 40 Jahren aus weiser Voraussicht einige ihrer Eizellen einfrieren lassen. Doch die Hoffnung, mit ihrer eigenen Eizelle schwanger werden zu können, lege bei drei bis vier Prozent. Umso glücklicher waren die beiden, dass es trotz der geringen Chancen geklappt hat: "Mein Ehemann und ich haben darauf so viele lange Jahre gewartet. Endlich habe ich meine kleine Prinzessin,“ sagt sie im Juli 2018 gegenüber "People". 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Nimmt sie die Prozedur einer Schwangerschaft noch einmal auf sich? 

Brigitte Nielsen scheint vor einer weiteren Schwangerschafts-Prozedur demnach nicht zurück zu schrecken. Doch macht sie das vielleicht nur aus Liebe zu ihrem Ehemann Mattia? Denn für die 55-Jährige wäre eine weitere Schwangerschaft auf jeden Fall risikobehaftet und nur mit viel Aufwand realisierbar.

Brigitte Nielsen kann die Kritik verstehen

Auch die Fans sehen das skeptisch, sie kritisierten Brigitte Nielsen bereits während der Schwangerschaft mit Tochter Frida. Die Schauspielerin zeigt sich einsichtig, gibt in der TV-Show zu: "Wenn meine Mutter mit 54 zu mir gesagt hätte, dass sie schwanger ist, als ich 20 war, bin ich nicht sicher, wie ich reagiert hätte." Ob Brigitte Nielsen dennoch bald eine erneute Schwangerschaft verkündet? Es bleibt spannend. 

Verwendete Quellen:People, T-Online

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken