Bridget Jones: Schokolade und ein Baby

Nach mächtigen Anlaufschwierigkeiten kann "Bridget Jones Teil 3" endlich kommen. Die Hauptrolle spielt dieses Mal ein Baby-Bauch

Bridget Jones

Die Hauptdarsteller Renée Zellweger, Colin Firth und Hugh Grant stehen in den Startlöchern, endlich ist mit Peter Cattaneo wohl auch ein Regisseur mit an Board - der dritte Teil von "Bridget Jones" kann kommen.

Im Januar schon sollen laut "Moviepilot" die Dreharbeiten an der Fortsetzung der erfrischenden Komödie um das tollpatschige Vollweib und seine zwei Verehrer beginnen. Arbeitstitel: "Bridget Jones' Baby" - das ist vermutlich auch ein großer Teil der Handlung. "Brigdet Jones" ist schwanger, die Frage ist nur, von wem.

Ist es der schmierige aber überaus charismatische "Daniel Cleaver" (Hugh Grant) oder wird sich die Journalistin und Fernsehreporterin endgültig mit dem bodenständigen, erfolgreichen Anwalt "Mark Darcy" (Colin Firth) niederlassen? Nachzulesen ist dies dieses Mal nicht in einem vorher erscheinenden Buch. Denn Autorin Helen Fielding schrieb gleich am Drehbuch mit und sparte sich die Romanvorlage, so "Moviepilot".

Ob Petter Cattaneo tatsächlich das Zepter übernimmt, ist noch nicht offiziell bestätigt. Doch laut dem Branchenmagazin "Deadline" sind die Gespräche mit dem "Ganz oder gar nicht"-Regisseur so gut wie abgeschlossen. Zuvor war "Brautalarm"-Macher Paul Feig vom Projekt abgesprungen und brachte die Fortsetzung damit fast zum Scheitern. Nun scheint gesichert, dass Freunde der butterweichen britischen Unterhaltung sich auf den Kinostart freuen können.

Eines machte Hauptdarstellerin Renée Zellweger jedoch bereits vorab klar: So sympathisch Bauchansatz, runde Wangen und üppiges Dekolleté für die Zuschauer auch waren, dieses Mal werde sie sich keine Film-Kilos anfuttern. Wie sehr sie sich diesem Vorsatz angesichts einer Film-Schwangerschaft treu bleiben kann, werden Zuschauer vermutlich erst 2013 zu sehen bekommen.

smb

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche