Brian Austin Green: Verlierer des Tages

Brian Austin Green flattert eine Klage ins Haus

Brian Austin Green wurde von einem deutschen Autoliebhaber verklagt

Brian Austin Green (46, "Beverly Hills, 90210") hat seinen Porsche Speedster aus dem Jahr 1955 an einen Autoliebhaber nach Deutschland verkauft - doch der hat den US-Schauspieler jetzt verklagt, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet. Demnach fühle er sich von Megan Fox' (33, "Zeroville") Ehemann an der Nase herumgeführt und möchte seine 330.000 US-Dollar (rund 300.000 Euro) wiederhaben. Grund: Die deutschen Behörden verweigern ihm scheinbar die Anerkennung als historisches Fahrzeug.

Das liege der Klageschrift zufolge daran, dass der Motor nicht authentisch und die Prüfmarke, die die Authentizität eigentlich bestätigen sollte, gefälscht sei. Der Käufer sei jetzt ziemlich sauer, werfe Green aber keinen Betrug vor. Doch für den könnte es noch teurer werden: Der Porsche-Fan aus Deutschland wolle auch die Kosten für den Transport sowie Experten ersetzt haben, die vor dem Kauf eigentlich die Echtheit des gesamten Autos bestätigt hatten. Der Schauspieler selbst hat sich in dem Fall noch nicht zu Wort gemeldet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche