Brenna Whitaker Gewaltige Stimme

Brenna Whitaker
Brenna Whitaker
© Getty Images
Nostalgisch und sentimental: Sängerin Brenna Whitaker rockt die Klubs in Kalifornien. Jetzt erschien ihr Debüt

Superstars wie Justin Bieber und Selena Gomez stürmen ihre Konzerte in Los Angeles, Stevie Wonder und Quincy Jones sind Fans. Wenn Brenna Whitaker Ende November für vier Konzerte nach Deutschland kommt, wird sie auch hier das Publikum mit ihrer wuchtigen und facettenreichen Stimme faszinieren. Bereits ein Riesenerfolg: ihr jüngst erschienenes Debütalbum "Brenna Whitaker".

Debüt-Album

Produzent David Foster, der schon Michael Bublé in die Liga der Superstars hievte, hat der 34-Jährigen für ihre Kombination aus Standards, modernen Popsongs und Eigenkompositionen einen nostalgischen Sound maßgeschneidert. Dem Kermit-der-Frosch- Hit "Bein’ Green" aus der "Sesamstraße" eröffnet die Amerikanerin eine völlig neue Perspektive – als herrlich sentimentale Elegie für Erwachsene. "Dieses Lied ist eine Hymne für alle Außenseiter", so Whitaker, die das Gefühl gut kennt. "Als Kind galt ich als seltsam. Erst beim Singen habe ich gemerkt, dass es doch etwas gibt, was ich wirklich gut kann." Und wie!Ein

Jazz erlebt derzeit ein Rivival. Die zwölf starken Songs auf Brenna Whitakers Debüt-Album beweisen: Jazz ist spannend und zeitlos. Einer dieser Songs ist "Black & Gold".

Dagmar Leischow Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken