VG-Wort Pixel

Brangelina So heftig bekriegen sie sich vor Gericht

Er will einfach nicht abebben, der Rosenkrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt. Nun sorgen pikante Gerichtsdokumente für neuen Wirbel

Noch immer tobt zwischen Angelina Jolie, 41, und Brad Pitt (53, "Babel") ein erbitterter Kampf um das Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder. Doch wie sehr die Missgunst bei dem einstigen Hollywood-Traumpaar inzwischen vorangeschritten ist, belegen offizielle Gerichtsunterlagen, die nun ihren Weg an die Öffentlichkeit gefunden haben. In gewohnt sachlicher Gerichtssprache scheint Jolie darin ihrem Ex-Mann zu unterstellen, sie gezielt schlechtmachen zu wollen. Das geht aus einem Bild der Unterlagen hervor, welche die Seite "Daily Mail" zugespielt bekommen haben will.

Angelina Jolie und Brad Pitt kämpfen erbittert

So würde Pitt "öffentlich ihren Charakter" in Frage stellen. Mysteriös wird es dagegen in einer Passage, in der davon die Rede ist, Pitt habe "schreckliche Angst davor, dass die Öffentlichkeit die Wahrheit erfahren könnte." Welche Wahrheit das sein soll, das geht aus dem Dokument allerdings nicht hervor.

Hat er ein Falschaussagen gemacht?

In einer Stelle der Unterlagen, die von Jolies Anwältin Laura Wasser unterzeichnet wurden, wird Pitt gar der Falschaussage bezichtigt: So habe Jolie nicht "jede falsche Anschuldigung von Pitt erwidert", um die gemeinsamen Kinder vor "weiteren Boulevard-Meldungen" zu verschonen.

Brangelina: So heftig bekriegen sie sich vor Gericht
SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken