Brandy Schüchtern gegenüber Chris Brown

Brandy
© CoverMedia
Sängerin Brandy erinnerte sich daran, wie es war, für ihr neues Album 'Two Eleven' mit R'n'B-Star Chris Brown zu arbeiten.

Brandy (33) liebte die Zusammenarbeit mit Chris Brown (23), da sie ihn für seinen "organischen und sehr authentischen" Stil bewundert.

Die R'n'B-Sängerin ('Almost Doesn't Count') arbeitete mit ihrem Kollegen ('Forever') für ihr neues Album 'Two Eleven' zusammen und schätzte Browns Einsatz.

"Chris Brown hat für das Album einen Song mit dem Titel 'Slower' geschrieben, und natürlich hörte er andere Lieder, an denen ich arbeitete, und bei 'Put It Down' hüpfte er irgendwie einfach dazu - rappte und sang - und es war organisch und sehr authentisch", beschrieb die Künstlerin gegenüber 'MTV News'. "Als ich das hörte, fand ich es toll, weil es der Platte einen ganz neuen Geschmack gibt. Chris Brown ist einfach das Sahnehäubchen und ich weiß es zu schätzen, dass er ein Teil davon geworden und als Künstler so unterstützend ist. Er ist so toll, und die Mädchen lieben ihn und ich dachte, es wäre großartig, ihn an Bord zu haben."

Als die beiden das Video für 'Put It Down' drehten, war der ehemalige Kinderstar jedoch nervös: "Wir hatten eine tolle Zeit, als wir das Video drehten, aber ich war schüchtern, weil Chris so ein toller Entertainer und Tänzer ist. Aber ich habe wirklich hart trainiert, bestimmt zwei Wochen, bevor Chris anfing - Moment, ich bin ziemlich sicher, dass Chris nicht trainieren musste. Aber ich trainierte, ich war bereit", lachte Brandy.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken