VG-Wort Pixel

Bradley Cooper Messerattacke in New Yorker U-Bahn

Bradley Cooper
© Raymond Hall / Getty Images
Hollywood-Star Bradley Cooper wollte eigentlich nur seine Tochter aus der Schule abholen, als er in einer New Yorker U-Bahn mit einem Messer bedroht wurde.

Schauspieler Bradley Cooper, 46, liebt normalerweise sein Leben in New York City. Nach seiner Trennung von Irina Shayk, 35, kümmert sich der alleinerziehende Vater liebevoll um deren gemeinsame Tochter Lea Shayk Cooper, 4, und holt sie sogar von der Schule ab, wenn das russische Model keine Zeit hat oder auf Reisen ist. Doch einmal wurde der gewohnte Trip zur Schule zum lebensbedrohlichen Ereignis.

Bradley Cooper: "Plötzlich hält mir jemand ein Messer entgegen"

In einem Podcast mit Dax Shephard, 46, enthüllt der Hollywood-Star am Montag, 29. November 2021, dass er vor zwei Jahren von einem Fremden in der New Yorker U-Bahn attackiert und mit einem Messer bedroht wurde. Cooper erinnert sich, dass er an dem Tag Kopfhörer, eine Sonnenbrille und einen Hut trug, um nicht als prominenter Schauspieler erkannt zu werden, als er seine Tochter schnell von der Schule abholen wollte. "Es war ziemlich verrückt. Ich bin ständig mit Kopfhörern durch New York City gelaufen und habe so kaum etwas um mich herum mitgekriegt. Ich erinnere mich, dass ich mit der U-Bahn fuhr, um Lea in der Innenstadt von der russischen Schule abzuholen. Plötzlich hielt mir jemand ein Messer entgegen", erinnert sich Cooper.

"Ich habe mich viel zu sicher gefühlt"

"Mir wurde klar, dass ich mich in New York viel zu lange zu sicher gefühlt habe. Meine Alarmsignale waren nicht auf zack", fährt Cooper fort. Der Schauspieler erzählt, dass er im hinteren Bereich der U-Bahn sass, als ein fremder Mann sich ihm näherte. Zuerst dachte er, es sei ein Fan, der nach einem Selfie fragen wolle: "Ich schaue nach unten und sehe plötzlich ein Messer. Ich dachte noch: 'Das ist ein schönes Messer’. Ich hatte die ganze Zeit meine Kopfhörer auf, also konnte ich nichts hören - außer meiner Musik. Ich schaute auf, sah seine Augen und dachte nur: ‘Wow, wie jung der noch ist’."

Obwohl ihm beigebracht wurde, niemals zu rennen, wenn sich jemand mit einer Waffe nähert, sprang der "Hangover"-Star an der nächsten Haltestelle instinktiv aus der U-Bahn, machte einen Satz über das Drehkreuz und rannte zum Ausgang der Station. "Ich versteckte mich, holte mein Handy heraus und fotografierte den Mann bei seinem Versuch ebenfalls davonzurennen." Vor der U-Bahn-Station hielt Cooper zwei Polizisten an, um die Tat zu melden und ihnen die Fotos zu zeigen. "Dann bin ich wieder in die U-Bahn gestiegen und habe meine Tochter abgeholt. Es war verrückt."

Verwendete Quellen: New York Post, People Magazine

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken