Bradley Cooper: Er macht den Schweiger

Til Schweigers "Kokowääh" wird zum Hollywoodfilm - und Bradley Cooper übernimmt die Hauptrolle

Gerade läuft der zweite Teil von Til Schweigers Erfolgskomödie "Kokowääh" in den deutschen Kinos, bald schon wird die Story um Schweigers Drehbuchautor "Henry" auch in Hollywood bekannt sein. Denn wie das Branchenportal "deadline.com" meldet, hat das US-Filmstudio Warner Bros. die Rechte an einem englischsprachigen Remake gekauft. Der gerade noch Oscar-nominierte Bradley Cooper, 38, soll in die Hauptrolle schlüpfen - und womöglich sogar Regie führen.

Setbilder

Stars bei den Dreharbeiten 2013

18. Dezember 2013: Daniel Brühl und Cara Delevingne sind gerade für Dreharbeiten zum Film über Amanda Knox "The Face of An Angel" in Florenz.
18. Dezember 2013: James Franco schwebt am Set für den Ford-Werbespot mit Rose in der Hand durch die Lüfte. Der Spot soll voraussichtlich beim Super Bowl gezeigt werden.
16. Dezember 2013: Jennifer Hudson dreht in Los Angeles ihr neues Musikvideo und schlüpft nach den Aufnahmen flink in einen Bademantel.
13. Dezember 2013: Brad Pitt und Shia LaBeouf machen ein Gruppenfoto bei den Dreharbeiten zum Film "Fury".

253

Til Schweiger, der auch das Drehbuch geschrieben hat, ist mit dem Deal mit Hollywood zufrieden. "Ich finde es super! Bradley ist eine exzellente Wahl, gerade nach der Oscar-Nominierung, ein super Schauspieler und geiler Typ! Ich freue mich sehr, dass er die Rolle übernimmt. Er wird sich Mühe geben, das weiß ich", sagte er zu "bild.de". Komplett hat er seine Rechte jedoch nicht an die Amerikaner abgetreten. "Ich bin ja Co-Produzent. Und ich werde sicherlich mal am Set vorbeischauen", kündigte der 49-Jährige an.

Dann kann er von nächster Nähe betrachten, wie sich Bradley Cooper in der Patchworkfamilien-Komödie schlägt. Cooper, der mit "Silver Linings" gerade sehr erfolgreich war, wird die amerikanische Variante von "Kokowääh" auch produzieren. Gerade wird das Drehbuch umgeschrieben. Cooper traf übrigens bereits vor einiger Zeit bei der Deutschlandpremiere von "Das A-Team" auf seinen Vorgänger Schweiger, wie dieser "bild.de" berichtet. "Er kann mich nicht ersetzen! Aber er kann der Rolle eine ganz neue Farbe geben", ist sich Til Schweiger sicher.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche