Bradley Cooper 'Romeo und Julia' rührte ihn zu Tränen

Bradley Cooper
© CoverMedia
Schauspieler Bradley Cooper vergoss Tränen, als er das berühmte Shakespeare-Theaterstück 'Romeo und Julia' las.

Bradley Cooper (37) war von Romeo und Julias Liebesgeschichte zu Tränen gerührt.

Der Darsteller ('Hangover') war zwischen 2006 und 2007 mit Schauspielkollegin Jennifer Esposito (39, 'Mamitas') verheiratet, führte eine Beziehung mit Renée Zellweger (43, 'My Own Love Song') und später hatte er eine Romanze mit Jennifer Lopez (43, 'On the Floor'). Zurzeit ist er mit Zoe Saldana (34, 'Avatar') liiert, doch die Beziehung verlief auch nicht ohne Unterbrechungen. Trotz aller Dramen ist Cooper überzeugt davon, dass jeder Mensch irgendwo auf der Welt einen perfekten Partner hat. Er bezeichnet sich selbst als hoffnungslosen Romantiker, der als Student sogar bei William Shakespeares legendären Theaterstück 'Romeo und Julia' Tränen vergoss.

"Ich glaube an Liebe auf den ersten Blick. Das hört sich jetzt vielleicht kitschig an, aber im College besuchte ich einen Schauspielkurs, in dem wir 'Romeo und Julia' lesen mussten. Ich hatte es vorher schon in der Schule gelesen, aber nicht richtig und ich erinnere mich daran, wie ich in der Bibliothek saß und mich wunderte, dass ich weinte", verriet er im Interview mit dem 'more!'-Magazin.

Doch anschließend versuchte er davon abzulenken, wie sehr er damals "schluchzte" und fand einen anderen Grund für die Tränen: "Ich heulte wahrscheinlich einfach nur, weil es das am einfachsten zu verstehende Theaterstück ist und ich mich fragte, wie ich danach bloß 'Hamlet' und 'Was ihr wollt' lesen sollte", grinste Bradley Cooper.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken