Brad Pitt: Beendet er seine Karriere?

Denkt Brad Pitt mit 55 Jahren schon an die Hollywood-Rente? Zumindest will er das Feld nach und nach der neuen Generation überlassen.

Sein Name gehört zu Hollywood wie der Walk of Fame: Brad Pitt. Dass der Schauspieler inzwischen schon 55 Jahre auf dem Buckel hat, sieht man ihm wahrlich nicht an - er scheint es aber zunehmend zu spüren.

Brad Pitt: Zu alt für Hollywood?

Das sei auch der Grund, warum er zuletzt immer weniger vor der Kamera zu sehen gewesen ist und lieber dahinter als Produzent fungiert: "Ich werde immer weniger und weniger machen. Ich glaube wirklich daran, dass es insgesamt ein Geschäft für jüngere Männer ist", so Pitt im Interview mit "GQ Australia". Zwar gebe es herausragende "Rollen für ältere Charaktere", dennoch spricht er im Interview von einer "natürlichen Auslese", die zwangsläufig jeden irgendwann betrifft.

Katie Holmes

Hat Jamie Foxx schon eine Neue?

Katie Holmes
Katie Holmes ist angeblich wieder Single.
©Gala

"Vielleicht bin ich auch ein Dino"

Auch in Bezug auf den anhaltenden Vormarsch der Streaminganbieter sieht sich Pitt als Fossil an. Er finde es großartig, dass so viele talentierte Drehbuchautoren, Regisseure und Schauspieler dadurch eine Chance erhalten, die sie sonst vielleicht nicht bekommen hätten. Gleichzeitig denke er aber nicht, dass die herkömmliche Filmindustrie dadurch dem Untergang geweiht ist. "Ich denke, dass es genug Platz für beides gibt. Aber vielleicht bin ich auch ein Dino und weiß es nur nicht. Und der Komet ist schon auf dem Weg."

Eigentlich hatte Brad andere Pläne

Das gibt er für seine Kinder auf

Brad Pitt

Ob Brad Pitt wirklich nichts mehr im Kino verloren hat, das werden Zuschauer schon bald abwägen dürfen. Immerhin startet bereits am 15. August dieses Jahres der mit Hochspannung erwartete Film "Once Upon a Time... in Hollywood" von Quentin Tarantino, 56, in den deutschen Kinos. An der Seite von Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio, 44, spielt Pitt darin - passend zu seinen Aussagen - einen in die Jahre gekommenen Stuntman.

Brad Pitt in "Once Upon a Time... in Hollywood"

"Once Upon a Time... in Hollywood" spielt im Jahr 1969 und verfolgt das Leben und die Karriere eines Western-Stars (DiCaprio) und dessen Stuntdoubles (Pitt). Doch auch die grausame Ermordung der jungen Schauspielerin Sharon Tate (Margot Robbie, 29) durch den Manson-Clan wird in dem Film thematisiert.

Hotties von damals im Wandel

In die Jahre gekommene Sexsymbole

Gerard Butler war 2008 durch seinen Filmerfolg "P.S. I love you" auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Hier sendet uns der Frauenschwarm mit seinem unverkennbaren Lächeln einen süßen Gruß.
Gut 10 Jahre später müssen wir uns beim Anblick des Hollywood-Hotties ein wenig wundern. Lässig war er ja schon immer, aber mit schlecht gestutztem Bart, leichtem Dad-Bod-Ansatz und offenen Stiefeln wirkt er etwas schludrig.
Auf dem Weg zur Show "Jimmy Kimmel Live!" erwischen Paparazzi diesen etwas in die Jahre gekommenen Schauspieler. In lässiger Jeans und einem schicken Hemd geht der 51-Jährige in die TV-Studios. Doch welches ehemalige Sexsymbol zeigt sich hier mit neuem Wohlfühlgewicht und grauem Bart?
Es ist tatsächlich Matt LeBlanc, der in der Erfolgsserie "Friends" als Joey den Frauen vor den TV-Geräten den Kopf verdreht. Dieses Foto zeigt Matt LeBlanc im Jahr 1995 als Frauenschwarm.

40

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche