Brad Pitt äußert sich erstmals Streit mit George Clooney?


Brad Pitt und George Clooney sind eigentlich dicke Freunde. Doch in einer Hinsicht werden sie offenbar schnell zu Rivalen

Irrer Konkurrenzkampf

Alles eitel Sonnenschein bei Hollywoods Vorzeige-Buddies? Von wegen. Brad Pitt, 51, und George Clooney, 54, sind das beste Beispiel dafür, dass es in Männerfreundschaften schnell zum Konkurrenzkampf kommen kann. Bei dem Leinwandstar ("Fury") und dem Hollywood-Liebling ("Monuments Men") geht es allerdings weder um Frauen, noch um Geld, denn beides haben sie ja schon. Die zwei Stars rivalisieren viel mehr hinsichtlich ihrer Karrieren als Filmproduzenten. Pitt verriet dem Entertainment-Portal "Vulture": "Es kann schon zum Wettstreit kommen."

Streitpunkt Filmrechte

Grund dafür sei dem Schauspieler zufolge der gleiche Geschmack und die ähnlichen Interessen der beiden. Und tatsächlich haben sich die Freunde in der Vergangenheit schon um die Rechte derselben Filme beworben. Triumphieren konnten dabei jedoch beide. Pitt sicherte sich "Law of the Jungle" und "The Big Short". Sein Kollege schnappte ihm aber einen Oscar-Gewinner vor der Nase weg: "Er hat mich beim Ankauf von "Argo" überboten", so Pitt.

In "The Big Short" werden unter anderem Christian Bale (41, "The Dark Knight") und Ryan Gosling (35, "Drive") zu sehen sein, der Film kommt Anfang Januar in die deutschen Kinos.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken