Insider packt über Brad Pitt aus: Wie er sich seit der Trennung verändert hat

Bei Brad Pitt hat sich seit der Trennung von Angelina Jolie einiges verändert - innerlich wie auch äußerlich

Jeder geht anders mit einer Trennung um. Während sich die einen in die Arbeit stürzen, ziehen sich die anderen zu Hause zurück. Brad Pitt scheint irgendwie gerade beides miteinander zu kombinieren. Gerade erst hieß es, der Schauspieler verarbeite das Liebes-Aus von Angelina Jolie durch seine Leidenschaft für die Kunst. Nächte lang arbeite er mit einem Freund an Skulpturen und höre dabei melancholische Musik. So traurig das auch klingt, irgendwie tue Brad diese Phase seines Lebens auch gut.

Brad hat wieder seine alten Freunde

Ein Insider plauderte nun gegenüber dem amerikanischen "People"-Magazin aus, dass der 53-Jährige gerade sehr gesellig sei, was man gar nicht unbedingt vermutet. "Er hat oft Freunde zu Besuch. Alte Freunde sind jetzt in sein Leben zurückgekehrt und er scheint sehr glücklich darüber zu sein", heißt es.

Er ist gut in Form

Und auch körperlich scheint Brad gerade in einer hervorragenden Verfassung zu sein. Eine andere Quelle meint, er habe ein paar Kilo abgenommen und sei sehr gut in Form. Auf die Hüften scheint dem Hollywood-Star der Liebeskummer also nicht zu schlagen. Im Gegenteil", er scheint viel glücklicher zu sein." Kein Wunder, schließlich ist endlich ein bisschen Ruhe eingekehrt und auch das Verhältnis zu Angelina hat sich gebessert.

Brad soll auch Trost bei Jennifer Aniston suchen

Brad Pitt

Er sucht Trost bei Jennifer Aniston

Jennifer Aniston und Brad Pitt
Der Hollywood-Star soll sich zum 48. Geburtstag von Jen wieder gemeldet haben und seitdem herrscht wohl reger Kontakt zwischen dem einstigen Traumpaar.
©Gala


Hotties von damals im Wandel

In die Jahre gekommene Sexsymbole

Adrett und geschniegelt kennen wir Schauspieler Nicolas Cage, wie bei diesem Pressetermin 2009 in New York.
Nicolas Cages Erscheinung zur Premiere seines neuesten Films "Running With The Devil" ist leider alles andere als gentlemanlike. Im Schmuddel-Look mit Rauschebart und speckiger Jeansjacke ist der Schauspieler kaum wiederzuerkennen.
Gerard Butler war 2008 durch seinen Filmerfolg "P.S. I love you" auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Hier sendet uns der Frauenschwarm mit seinem unverkennbaren Lächeln einen süßen Gruß.
Gut 10 Jahre später müssen wir uns beim Anblick des Hollywood-Hotties ein wenig wundern. Lässig war er ja schon immer, aber mit schlecht gestutztem Bart, leichtem Dad-Bod-Ansatz und offenen Stiefeln wirkt er etwas schludrig.

42

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche