VG-Wort Pixel

Brad Pitt Was sagt wohl Angelina dazu?

Brad Pitt, Angelina Jolie + Kids
© Splashnews.com
Das könnte mächtig Ärger geben: Obwohl Angelina Jolie den Kontakt zwischen Brad Pitt und den Kinder weitestgehend unterbinden möchte, wünschen die sich, ihn regelmäßig zu sehen

Das erste Treffen von Brad Pitt und seinen Kinder verlief wohl besser als gedacht. Gegen den Willen von Angelina Jolie wollen die ihren Vater nun häufiger treffen.

Seine Kinder sehnen sich nach Brad

Angelina fordert weiterhin das alleinige Sorgerecht, doch Shiloh, Pax, Zahara, Konx und Vivienne scheinen damit nicht ganz einverstanden zu sein. Nach Informationen der "BamS" wünschen sie sich, "Daddy jeden Tag sehen zu dürfen." Den 52-Jährigen würde das sicherlich ebenfalls gefallen und auch gut tun - Brad leide unter der Trennung seiner Kinder so sehr, dass er sich abgeschottet habe und kaum noch mit Familie und Freunden kommuniziere.

Was ist los mit Maddox?

Nur Sohn Maddox möchte offenbar weiterhin Abstand zu seinem Adoptivvater wahren. Das Verhältnis zwischen den beiden sei in letzter Zeit immer schwieriger geworden: Der 15-Jährige ist im besten Teenageralter, noch dazu habe er sich noch nie als Brads Kind, sondern als das von Angelina gesehen. Die Schauspielerin hatte Maddox im Jahr 2002 aus Kambodscha adoptiert, lange bevor sie eine Beziehung mit Brad Pitt einging.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken