Brad Pitt ist am Boden zerstört: Tochter Shiloh bricht ihm das Herz

Brad Pitts schlimmster Albtraum ist wahr geworden: Für Töchterchen Shiloh gehört er nicht mehr zur Familie. Jetzt setzt sie in Paris ein trauriges Zeichen

Brad Pitt

, 54, ist am Boden zerstört: Der Hollywood-Schauspieler hat nicht nur seine große Liebe und Ehefrau, , 42, verloren, sondern auch seine geliebten Kinder sollen sich zunehmend von ihm abwenden. 

Angelina Jolie und Co. in Paris

Doch es trifft den 54-Jährigen noch härter. Als die Kinder mit Mama Angie in Paris urlaubten, soll es zu seinem aufschlussreichen Ereignis gekommen sein. In Paris ist es für viele Touristen Tradition, auf ein Vorhängeschloss die Namen der Liebsten zu schreiben und dieses dann an der Brücke "Pont des Arts" über der Seine zu befestigen.

Töchterchen Shiloh sieht ihren Vater nicht mehr als Familienmitglied

Dieses Ritual konnte sich auch Töchterchen , 11, nicht entgehen lassen. Die Elfjährige schrieb alle Anfangsbuchstaben ihrer Familienmitglieder - außer den von Papa Brad - auf das Schloss, malte ein Herz und schrieb "Familie" dazu. Danach befestigte sie das Schloss an der Brücke und warf den Schlüssel in die Seine.

Exclusive: The message was marked with the first initials of everyone in their family except for Brad Pitt!

Posted by Radar Online on Donnerstag, 8. Februar 2018

Brad Pitt ist am Boden zerstört

Man kann sich nur allzu gut vorstellen, wie tief Brads Schmerz sitzen muss, schließlich liebt er seine Kinder über alles und würde alles tun, um die jetzige Situation zu verändern. "Es muss ihm einen Stich ins Herz gegeben haben, als er die Fotos gesehen hat, denn offensichtlich sehen seine sechs Sprösslinge ihn nicht mehr als Teil der Familie", erklärt nun ein Insider aus dem Umfeld der Familie dem US-Magazin "Star". Wir drücken Brad Pitt die Daumen, dass er es bald schafft, das gemeinsame Sorgerecht vor Gericht durchzusetzen!

Als Kleinkinder und heute

So sehr haben sich die Jolie-Pitt-Kids verändert

Brad Pitt ist am Boden zerstört: Shiloh Nouvel Jolie-Pitt ist im Mai 2006 das erste Kind, das Angelina Jolie selbst zur Welt bringt. Dass sie gebürtige Amerikanerin ist, heißt das dennoch nicht. Das Licht der Welt erblickt sie nämlich in Swakopmund (Namibia) - fern von Medientrubel und Hollywood.
In Sachen Kleidung und Look scheint sich Shiloh in den vergangenen Jahren eher an ihren Brüdern zu orientieren. Auf den roten Teppich begleitet sie ihre Mutter gerne im schicken Anzug. Außerdem wird die optische Ähnlichkeit zu Papa Brad immer stärker. Ihr jungenhaftes Aussehen unterstreicht dabei ihre waghalsige Tomboy-Attitüde, die Angelina so sehr an ihr schätzt.
Brad Pitt ist am Boden zerstört: Als Zahara Marley sechs Monate alt ist, finden Angelina und Brad die kleine Äthiopierin (geboren als Yemsrach) in einem heruntergekommenen Waisenhaus in Addis Ababa. Unterernährt, dehydriert und mit einer schlimmen Infektionskrankheit nimmt Jolie das Mädchen 2005 mit in die Staaten und päppelt sie wieder auf.
Wohlauf ist Zahara bis heute. Glücklich und strahlend schön begleitet sie ihre Mutter oftmals auf den roten Teppich. Mittlerweile hat sie auch ihren ganz eigenen Style entwickelt, der von hübschen Kleidern bis hin zu eleganten Zweiteilern reicht. Immer im Fokus: ein ganz natürlicher Look.

12


Mehr zum Thema

Star-News der Woche