VG-Wort Pixel

Brad Pitt ist am Boden zerstört Tochter Shiloh bricht ihm das Herz

Brad Pitt
© Getty Images
Brad Pitts schlimmster Albtraum ist wahr geworden: Für Töchterchen Shiloh gehört er nicht mehr zur Familie. Jetzt setzt sie in Paris ein trauriges Zeichen

Brad Pitt, 54, ist am Boden zerstört: Der Hollywood-Schauspieler hat nicht nur seine große Liebe und Ehefrau, Angelina Jolie, 42, verloren, sondern auch seine geliebten Kinder sollen sich zunehmend von ihm abwenden. 

Angelina Jolie und Co. in Paris

Doch es trifft den 54-Jährigen noch härter. Als die Kinder mit Mama Angie in Paris urlaubten, soll es zu seinem aufschlussreichen Ereignis gekommen sein. In Paris ist es für viele Touristen Tradition, auf ein Vorhängeschloss die Namen der Liebsten zu schreiben und dieses dann an der Brücke "Pont des Arts" über der Seine zu befestigen.

Töchterchen Shiloh sieht ihren Vater nicht mehr als Familienmitglied

Dieses Ritual konnte sich auch Töchterchen Shiloh Jolie-Pitt, 11, nicht entgehen lassen. Die Elfjährige schrieb alle Anfangsbuchstaben ihrer Familienmitglieder - außer den von Papa Brad - auf das Schloss, malte ein Herz und schrieb "Familie" dazu. Danach befestigte sie das Schloss an der Brücke und warf den Schlüssel in die Seine.

Brad Pitt ist am Boden zerstört

Man kann sich nur allzu gut vorstellen, wie tief Brads Schmerz sitzen muss, schließlich liebt er seine Kinder über alles und würde alles tun, um die jetzige Situation zu verändern. "Es muss ihm einen Stich ins Herz gegeben haben, als er die Fotos gesehen hat, denn offensichtlich sehen seine sechs Sprösslinge ihn nicht mehr als Teil der Familie", erklärt nun ein Insider aus dem Umfeld der Familie dem US-Magazin "Star". Wir drücken Brad Pitt die Daumen, dass er es bald schafft, das gemeinsame Sorgerecht vor Gericht durchzusetzen!

aen / <br/> Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken