VG-Wort Pixel

Brad Pitt Schluss mit dem Schmuddellook

Brad Pitt
© CoverMedia
Schauspieler Brad Pitt soll seiner Karriere derzeit mit seinem ungepflegt wirkenden Äußeren schaden.

Brad Pitt (48) ist derzeit wegen seiner "schmierigen Haare" in seiner Branche nicht besonders beliebt.

Der Filmstar ('Die Kunst zu gewinnen - Moneyball') hat sich in den letzten Jahren einen eher unglamourösen Look angeeignet: Ein krauser Bart ist zu einer Art Must-have geworden und was die Frisur anbelangt, so scheinen sich seine Haare nach dem Aufstehen erfolgreich gegen jede Bürste zu wehren.

Jetzt hieß es, dass sich sein selbstgewählter Style negativ auf seine Karriere auswirke. "Die Filmbosse haben genug von dem Bart und den schmierigen Haaren", verriet ein Insider der britischen Zeitung 'The Sun'.

Das neueste Projekt des einstigen Hollywood-Schönlings, der mit seiner Verlobten Angelina Jolie (37, 'The Tourist') ein halbes Dutzend Kinder hat, ist ein Zombie-Apokalypse-Streifen mit dem Titel 'World War Z', doch das läuft - im Gegensatz zu Pitts Haarpracht - alles andere als geschmiert. Das Drehbuch musste umgeschrieben werden, es gab Nachdrehs und zudem Probleme mit dem Management. "Sechs Kinder zu haben, eine Hausrenovierung in Frankreich und Verzögerungen beim jüngsten Film 'World War Z' haben auch ihren Tribut gefordert", fügte der Alleswisser hinzu. "Er begreift jetzt, wenn er weiter schauspielern möchte, muss er sich in Ordnung bringen."

Es wird angenommen, dass der Schauspieler und seine Liebste bald auf ihrem Anwesen in Frankreich heiraten werden, wobei der Bräutigam in spe gerüchteweise viele der Arrangements selbst getroffen haben soll. Bereits verraten hat er, dass man über den Ort der Trauung nachgedacht habe. Beschlossen sei jedoch noch nichts.

Für seinen Auftritt vor dem Altar wird sich Brad Pitt hoffentlich nochmal Gedanken über seinen Look machen. 

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken