Brad Pitt: Polizisten stürmten das Set

Brad Pitt wurde am Set von "World War Z" von einer Spezialeinheit der Polizei überrascht. Die Beamten nahmen insgesamt 85 Waffen in Beschlag

Es war eine Szene fast wie aus dem Drehbuch: Als Brad Pitt und seine Schauspielkollegen am Montag (10. Oktober) in Budapest den Zombie-Film "World War Z" drehten, stürmte die ortsansässige Polizei plötzlich mithilfe einer Spezialeinheit das Set. Die Beamten räumten eine Lagerhalle mit den Requisiten leer. Der Grund für den Einsatz: Laut "usmagazine.com" hatten Mitarbeiter des Filmteams per Privatflugzeug jede Menge Waffen einfliegen lassen - doch die hatten keine legalen Papiere.

"Heute kam ein Paket mit Waffen an, die eine Firma an eine einzelne Person hier in Budapest adressiert hatte. Es ist absolut illegal, solche Waffen zu transportieren, auch wenn sie nur als Filmrequisite benutzt werden sollten, was wir in diesem Fall mal nicht hoffen wollten", erklärte Hajdu Janos, Chef der Spezialeinheit im Gespräch mit dem Onlineportal.

Setbilder

Stars bei den Dreharbeiten 2011

17. Dezember 2011: Stars wie Michael Bublé, Bill Hader, Amy Poehler, Jude Law, Kristen Wiig, Vanessa Bayer und Nasim Pedrad steh
15. Dezember 2011: Mit ungewohntem Styling zeigt sich Claudia Schiffer in Italien. Das Model dreht dort einen Werbespot.
9. Dezember 2011: Katy Perry, Matt Damon und Andy Samberg stehen für "Saturday Night Live" vor der Kamera.
8. Dezember 2011: Gesichert an einem Drahtseil hockt "Spiderman" Andrew Garfield auf einer Laterne mitten in Los Angeles.

48

Die Beamten beschlagnahmten 85 voll funktionsfähige Waffen, darunter auch einige Scharfschützengewehre vom Typ Kalaschnikow. Wie die Polizei dem "People Magazin" später erklärte, seien die meisten Waffen nicht nur als Attrappe geliefert worden, sondern voll funktionsfähig gewesen.

Brad Pitt, dessen Firma "Plan B Entertainment" den Film produziert, sei angesichts der neuen Ereignisse extrem sauer gewesen. "Der Film ist bereits teurer als erwartet und verzögert sich zudem noch", sagte eine Quelle gegenüber "US Weekly".

Es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme am Set von "World War Z" gibt: Bereits vor einigen Wochen wurden bei einer Szene mehrere Statisten verletzt. Damals half Brad Pitt einer Frau wieder auf die Beine. Bleibt nun nur zu hoffen, dass der Rest der Dreharbeiten ohne weitere Zwischenfälle verläuft.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche