Brad Pitt über Trennung von Angelina Jolie: "Ich wusste einfach nicht, wie ich damit umgehen sollte"

Brad Pitt spricht in Interviews offen über das Ende der Liebe mit Angelina Jolie im September 2016.

Die Zeit heilt alle Wunden, sagt man. Vielleicht auch bei Brad Pitt, 55. Nachdem der Hollywood-Star über acht Monate nach Bekanntwerden der Trennung von Angelina Jolie, 44 , in der Öffentlichkeit geschwiegen hatte, gab er im Mai 2017 sein erstes Interview über das Liebes-Aus. Seitdem beantwortet er immer wieder Fragen von Journalisten nach den Schattenseiten seines Lebens.

Brad Pitt äußert sich zur Scheidung von Angelina Jolie

In einem Interview mit "NPR" sagte Brad Pitt: "Das Auseinanderbrechen einer Familie ist sicherlich etwas, dass dir die Augen öffnet (...) Wissen Sie, ich musste meine eigene Schuld daran erkennen, und [mich fragen]: Was kann ich besser machen? Denn so will ich nicht so weitermachen." Er ergänzte: "Es scheint universell zu sein, dass wir alle große Schmerzen, große Gefühle der Einsamkeit und des Bedauerns haben."

"Schwieriges Gefühl"

Über seine Scheidung und seine Beziehung zu Alkohol hatte Pitt wenige Tage zuvor auch mit  "CNN"-Reporterin Christiane Amanpour gesprochen. Dabei sagte er: "Mir ist aufgefallen, dass ich gerannt bin, um harten Gefühlen, schmerzhaften Gefühlen auszuweichen. Ich wusste einfach nicht, wie ich damit umgehen sollte. Alles, was ich fand, nutzte ich zur Flucht", sagte Pitt. Im Interview mit "GQ" im Mai 2017 hatte Pitt erstmals öffentlich zugegeben, ein Problem mit Alkohol gehabt zu haben.

Brad Pitt spricht erstmals über die Trennung

Die 10 schockierendsten Zitate

Brad Pitt
Im exklusiven Interview mit dem "GQ"-Magazin verriet Brad Pitt, 53, erstmals, wie es ihm nach der Trennung von Angelina Jolie, 41, geht. Wie er das Liebes-Aus verkraftet hat und was für heftige Aussagen er gemacht hat, erfahren Sie im Video.
©Gala

Jetzt sagt er dazu: "Diese Art von. .. diese Art von schwierigen Gefühlen, ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben kann. Es kann alles sein, Drogen, Alkohol, Netflix, Süßigkeiten. Alles. Ich möchte jetzt nicht vor allem davonlaufen ", sagte er.

Brad Pitt will ohne Alkohol auskommen

Die Anonymen Alkoholiker halfen dem Hollywood-Star, sein Leben wieder zu ordnen. Den schmerzhaften Gefühlen will er sich künftig stellen - und das ohne gefährliche Hilfsmittel. "Ich bleibe sitzen, will es spüren, ich möchte die harten Nächte so durchstehen. Ich habe entdeckt, wenn man das tut, bekommt man danach ein tieferes Verständnis von sich selbst und eine Dankbarkeit für die Menschen im eigenen Leben."

Er will ein guter Vater sein

Sechs Kinder - drei leibliche und drei adoptierte - hat Brad Pitt mit Angelina Jolie. Über seine Rolle als Vater sagt der Hollywood-Schauspieler, dessen neuer Film "Ad Astra" seit 19. September in den deutschen Kinos läuft: "Mein Vater sagte immer, er wolle mir ein besseres Leben bieten, als er, der in extremer Armut gelebt hat. Und er tat es. Es bringt mich als Vater dazu, mir zu überlegen, was ich zu bieten habe, das es meine Kinder besser haben als ich."

Verwendete Quelle: CNN

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche