VG-Wort Pixel

Brad Pitt Kahlschlag


Hollywoodstar Brad Pitt verabschiedete sich für seinen neuen Film von seiner Mähne und zeigt sich nun mit abrasierten Haaren

Brad Pitt, 49, hat sich von seinen schulterlangen Haaren verabschiedet. Der Schauspieler ("Babel") wurde in England am Set seines neuen Filmes "Fury" mit der neuen Frisur gesehen. Der sechsfache Vater hatte eine grüne Armeeuniform an und fuhr einen Panzer. Obwohl er auf dem Kopf eine Kappe trug, war seine blonde Mähne definitiv nicht mehr da. Auch von dem Pferdeschwanz, mit dem er die Strähnen zuletzt zu bändigen versuchte, war keine Spur mehr zu sehen.

In "Fury" stellt der Verlobte von Angelina Jolie (38, "Wanted") einen Soldaten dar - es macht also Sinn, dass er wegen der Rolle den Gang zum Friseur antrat. Der Film über den zweiten Weltkrieg, bei dem David Ayer (45, "End of Watch") Regie führt, erzählt die Geschichte von einer Gruppe Amerikaner, die sich in Nazi-Deutschland auf eine gefährliche Mission begeben.

Während Brad Pitt also vor der Kamera einige Abenteuer zu überstehen hat, kümmert sich seine Liebste um die Kinder. Derzeit befindet sich die Familie des Megastars in Australien, wo sich die Filmschönheit auf ihr neues Regie-Projekt "Unbroken" vorbereitet. Kürzlich wurde sie gesehen, wie sie mitsamt dem Nachwuchs eine Bowlingbahn unsicher machte. Ihr Lebensgefährte zeigte sich ein wenig traurig, dass er nicht mit von der Partie sein konnte: "Ja, sie hat alle Hände voll zu tun", witzelte er. "Ich bin, ehrlich gesagt, etwas eifersüchtig."

Hoffentlich war es für Brad Pitt dann nicht allzu schlimm, dass Angelina Jolie nicht bei ihm sein konnte, als er seine Haare abrasieren musste.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken