Brad Pitt : Er tut alles für eine Freundschaft mit Jennifer Aniston

13 Jahre ist Brad Pitt jetzt von Jennifer Aniston geschieden, doch könnte der Schauspieler die Zeit zurückdrehen, würde er wohl vieles anders machen

Brad Pitt und Jennifer Aniston waren fünf Jahre lang verheiratet

Seitdem sich Brad Pitt, 55, bei Jennifer Anistons Party zu ihrem 50. Geburtstag zeigte, wird viel darüber spekuliert, in welchem Verhältnis die beiden 13 Jahre nach ihrer Scheidung stehen. Und offenbar empfindet gerade der "Inglorious Basterds"-Darsteller Reue darüber, wie die Trennung damals im Jahr 2005 abgelaufen ist. Das berichten Insider gegenüber verschiedenen US-Magazinen.

Brad Pitt empfindet noch immer viel für Jennifer Aniston

Sie war die erste Frau, zu der er "Ja" sagte. Das war im Jahr 2000. Und offenbar beudetet ihm seine fünf Jahre jüngere Ex auch heute noch viel. Dass sie sich langsam wieder annähern und ein freundschaftliches Verhältnis zueinander aufbauen, sei ihm extrem wichtig. Bei ihrer Geburtstagsparty dabei zu sein, tat ihm offenbar richtig gut. "Brad hat sich sehr gut gefühlt, nachdem er Jennifer auf ihrer Party gesehen und etwas Zeit mit ihr verbracht hat", plauderte eine Quelle gegenüber "Hollywood Life" aus. Und weiter weiß der Insider: "Brad hat seit ihrer Beziehung viel an sich selbst gearbeitet, er fühlt sich quasi wie ein neuer Mensch. Er empfindet noch sehr viel Liebe für seine erste Ex-Frau. Mit dem Besuch ihrer Geburtstagsparty möchte er ihre Beziehung neu aufbauen." 

Jennifer Aniston

Die lange Liste ihrer Ex-Lover

Justin Theroux   Den smarten Schauspieler lernte Jennifer Aniston 2011 bei den Dreharbeiten zu "Wanderlust - Der Trip ihres Lebens" kennen und lieben. 2015 wurde geheiratet. Im Februar 2018 verkündete Jennifer Anistons Pressesprecherin die schockierende Nachricht: Jen und Justin hatten bereits Ende 2017 getrennte Wege eingeschlagen.
Gerard Butler   Zwar dementierte Jennifer Aniston Butler zwischen 2009 - 2010 gedatet zu haben, doch machten die ständigen Kuscheleinlagen der "Der Kautions-Cop"-Stars Fans ganz schön stutzig. Sie scheinen mehr als nur Freunde gewesen zu sein.
Bradley Cooper   Die Gerüchteküche brodelte, als Jennifer Aniston und Bradley Cooper 2009 im Restaurant "Il Cantinori" in Manhattan gesichtet wurden. Leider hüllen sich die beiden Hollywood-Stars zu dem pikanten Thema in Schweigen.
John Mayer   Einen gut aussehenden Musiker hat Jennifer auch im Re­per­toire. Im Jahr 2008 führte Aniston eine On-Off-Beziehung mit John Mayer.

12

Der Schauspieler blickt mit Reue auf die Scheidung zurück

Im Oktober 2005 ließen sich Brad und Jen scheiden, kurz darauf zeigte sich der 55-Jährige als neuer Mann von Angelina Jolie. Böses Blut hatten Brad und Jen zwar nie öffentlich gewaschen, allzu friedlich dürfte die Trennung damals aber nicht gewesen sein. Immerhin hatte der "Fight Club"-Star mit Angelina Jolie ziemlich schnell eine neue Frau an seiner Seite. Heute wünscht er sich offenbar, dass es anders gelaufen wäre. "Natürlich wünscht er sich, das Ehe-Aus wäre rücksichtsvoller vonstatten gegangen", verrät eine Quelle dem "US Magazine". Aber mittlerweile haben die Ex-Eheleute ihren Zwist offenbar beseitigt: "Er hat Jen um Verzeihung gebeten und sie hat angenommen."

Wie geht es mit Brad und Jen weiter?

Viele Ex-Paare hoffen darauf, dass sie es schaffen, nach der Trennung Freunde zu bleiben. Bei Brad Pitt und Jennifer Aniston könnte das jetzt – 13 Jahre nach ihrer Scheidung – tatsächlich eintreffen. Da sind sich Nahestehende der Hollywood-Stars sicher. "Ihre Freunde haben sich sehr gefreut, Brad bei der Party zu sehen. Er war eingeladen und wollte mit seinem Erscheinen ein positives Zeichen setzen. Er ist gekommen, weil er es wollte." Die beiden Schauspieler stehen zwar noch am Anfang ihrer Reise, doch ein erster Schritt in Richtung Freundschaft ist gemacht.  

Freunde trotz Trennung

Diese prominenten Ex-Paare machen es vor

Ben Affleck und Jennifer Garner   2005 heiraten die beiden und bekommen drei gemeinsame Kinder. Doch Ben Affleck hat in der Ehe immer wieder mit Alkoholproblemen zu kämpfen, sodass es 2015 zur Trennung kommt. Dennoch sind die beiden füreinander und ihre gemeinsamen Kinder da. Gerade in schweren Zeiten steht die Schauspielerin zu ihrem Suchtkranken Ex-Mann und bringt ihn sogar eigenhändig in eine Entzugsklinik. 
Cameron Diaz und Justin Timberlake   Cameron Diaz und Justin Timberlake trennen sich Anfang 2007 nach knapp vier Jahren Beziehung. Bis heute verstehen sich die beiden aber gut. 2011 stehen sie sogar Diaz gemeinsam für den Film "Bad Teacher" vor der Kamera. Gegenüber US Weekly lobt die Schauspielerin ihren Ex: "Justin ist ein genialer Comedian."
Miranda Kerr und Orlando Bloom   Im Januar 2007 werden Orlando Bloom und Miranda Kerr ein Paar, 2010 heiraten sie und ein Jahr später wird ihr gemeinsamer Sohn geboren. Doch 2013 geben die beiden offiziell ihre Trennung bekannt. Als Orlando in einem Interview nach der Trennung gefragt wird, ob die beiden noch Freunde seien, meint er: " Wir sind keine Freunde. Wir sind Familie." 
Nina Dobrev und Ian Somerhalder   Ian Somerhalder und Nina Dobrev, die sich am Set der Kultserie „Vampire Diaries“ kennen lernen, sind drei Jahre lang auch privat ein absolutes Traumpaar. 2013 ist jedoch Schluss. „Lass uns Freunde bleiben“: Diesen Satz scheint das „Vampire Diaries“-Traumpaar bei ihrer Trennung vor einigen Monaten, im Gegensatz zu vielen anderen Ex-Paaren, nicht einfach so dahingesagt zu haben. Noch heute verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft. 

14

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche