VG-Wort Pixel

Brad Pitt Der Schauspieler leidet unter der verlorenen Zeit mit seinen Kindern

Brad Pitt
© Getty Images
Brad Pitt leidet unter dem Scheidungskrieg mit Angelina Jolie und besonders dem Sorgerechtskampf um die gemeinsamen Kinder, denn seine Ex setzt alles in Bewegung, um ihn von seinen Kindern zu entzweien.

Brad Pitt, 57, ist am Ende seiner Kräfte. Seit nunmehr fünf Jahren kämpft er mit Angelina Jolie, 45, um eine Scheidungseinigung und vor allem das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder. Im September 2016 reichte Angelina Jolie nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung von Brad Pitt ein. Seitdem befindet sich das ehemalige Traumpaar Hollywoods im Rosenkrieg um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder: Maddox Jolie-Pitt, 19, Pax, 17, Zahara, 16, Shiloh,14, und die 12-jährigen Zwillinge Knox und Vivienne. Und gerade als es so aussah, als könnten die Dinge nicht schlimmer werden, ließ Jolie am 12. März eine unerwartete Bombe platzen. Sie reichte Gerichtsdokumente ein, in denen sie behauptet, es gebe Beweise für "häusliche Gewalt". 

Brad Pitt: Verlorene Zeit mit den Kids macht ihm zu schaffen

"Brads Herz ist seitdem gebrochen", berichtet ein Insider in "OK Magazine". Jetzt öffnet er sich Freunden, um mit den nicht enden wollenden Problemen klarzukommen. "Brad lässt endlich los und erzählt seine Seite der Geschichte", so der Insider über den Hollywood-Star. "Er hat gesagt, er habe das nicht verdient. Der Sorgerechtsstreit hat ihm so viel genommen, dass es mittlerweile jeder sehen kann." Pitt tue alles, was in seiner Macht steht, um mit seinen Kindern in Verbindung zu bleiben, während er und Angelina auf eine endgültige Sorgerechtslösung warten. Doch das schlimmste für ihn ist die verlorene Zeit mit seinen Kindern. "Brad ist am Boden zerstört, weil er das Gefühl hat, kostbare Zeit mit seinen Kindern zu verlieren. Gerade jetzt, in diesen entscheidenden Jahren ihrer Entwicklung", so der Insider.

Er will geteiltes Sorgerecht, doch sie will alleiniges

Brad will das gemeinsame Sorgerecht mit Angelina 50/50 teilen und hat bereits eine Million US-Dollar (etwa 823.000 Euro) an Rechtskosten für diesen Krieg bezahlt. Er will nur die Möglichkeit, seine Kinder wieder regelmäßig sehen zu können. Jolie nutzt die Kinder offenbar als Waffe, um das zu bekommen, was sie will - nämlich mit allen Kindern im Schlepptau um den Globus zu reisen. "Sie drängt darauf, LA ohne Brads Zustimmung verlassen zu können", so der Insider. "Sie ist auf dem Kriegspfad und es scheint, als würde sie nicht aufhören, ihn zu foltern", fügt der Insider hinzu und bemerkt, dass die 45-jährige Schauspielerin in Interviews weiterhin Schatten auf ihren Ex wirft. "Die Ironie ist, dass Angie für all das Drama und den Schmerz, den diese Gerichtsschlacht verursacht hat, gleichermaßen schuld ist. Brad weiß das und hält ihre Interviews für einen erbärmlichen Versuch, ihn in ein ungünstiges Licht zu rücken."

"Brad fürchtet, sie könnte den Richter davon überzeugen, ihr das alleinige Sorgerecht zuzusprechen", fährt der Insider fort. "Seine schlimmste Angst ist, sie für immer zu verlieren. Doch die jetzt schon verlorene Zeit wird er mit seinen Kindern nie wieder aufholen können und das schmerzt ihn jetzt besonders."

Verwendete Quelle: OK Magazine

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken