VG-Wort Pixel

Brad Pitt + Angelina Jolie Ein gemeinsamer Urlaub soll ihre Probleme aus der Welt schaffen

Brad Pitt, Angelina Jolie
© Getty Images
Zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie herrscht seit ihrer Trennung ein schlimmer Rosenkrieg. Nun soll das Ex-Paar einen gemeinsamen Urlaub planen, um endlich die Fronten zu klären

Brad Pitt, 55, und Angelina Jolie, 43, galten bis zu ihrer Trennung im September 2016 als absolutes Hollywood-Traumpaar. Seit dem Liebes-Aus ist die Stimmung zwischen den beiden allerdings auf dem Tiefpunkt. In einem filmreifen Rosenkrieg streiten die beiden Schauspieler vor allem um eines: das Sorgerecht und den Unterhalt der gemeinsamen Kinder, Maddox Jolie-Pitt, 17, Pax Jolie-Pitt, 15, Zahara Jolie-Pitt, 14, Shiloh Jolie-Pitt, 12, Vivienne Jolie-Pitt und Knox Jolie-Pitt, beide 10 – die unter dem Zoff ihrer Eltern offenbar sehr leiden. Medienberichten zufolge sollen Brad und Angelina jetzt einen gemeinsamen Urlaub planen, um endlich ihre Probleme aus der Welt zu schaffen. Doch kann das wirklich gut gehen?

Brad Pitt + Angelina Jolie: So wollen sie den Scheidungskrieg beenden

"Die beiden haben mittlerweile ein Vermögen für den Rechtsstreit hingeblättert", verrät ein Insider gegenüber dem Online-Portal "Radar Online". Doch wirkliche Fortschritte habe es bisher nicht gegeben. Deshalb hofften Brad und Angelina nun, dass ein Szenenwechsel endlich zu einer Einigung führt. Und das ist offenbar nicht sprichwörtlich gemeint. "Sie wollen es jetzt in einer anderen und entspannten Umgebung außerhalb von Los Angeles versuchen. Dort werden sie uneingeschränkte Privatsphäre und über ein langes Wochenende die Möglichkeit haben, alles zu besprechen und zu klären", so die Quelle weiter.

Angelina Jolie, Shiloh Jolie-Pitt, Zahara Jolie-Pitt, Vivienne Jolie-Pitt
Angelina Jolie mit den Kindern Shiloh Jolie-Pitt, Zahara Jolie-Pitt und Vivienne Jolie-Pitt
© Getty Images

Nannies kümmern sich um die Kids

Ganz allein werden die beiden Hollywoodstars dann aber wohl doch nicht aufeinandertreffen. Bei dem schicksalsträchtigen Wochenendtrip sollen sie nämlich von ihren Anwälten begleitet werden. Außerdem, so der Insider, werde es getrennte Schlafzimmer geben und "die Möglichkeit, dass sich die beiden abends aus dem Weg gehen können." Doch wer kümmert sich um die Kinder, wenn ihre Eltern nicht in der Stadt sind? Auch darauf hat die Quelle eine Antwort: "Sie werden zu Hause von Nannies betreut." Ob dieser Urlaub wirklich eine gute Idee ist? Unklar! Fakt ist: Bei ihrem letzten Aufeinandertreffen flogen zwischen den beiden ganz schön die Fetzen.

Verwendete Quellen:Radar Online

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken