VG-Wort Pixel

Brad Pitt + Angelina Jolie Uneinigkeit bei Sorgerecht: Jetzt eskaliert der Rosenkrieg

Brad Pitt und Angelina Jolie
© Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie kommen einfach auf keinen grünen Zweig. Jetzt könnte der Rosenkrieg zwischen den beiden Hollywoodstars endgültig eskalieren, denn es geht ums Sorgerecht.

Seit Jahren schon streiten sich die Ex-Partner Brad Pitt, 55, und Angelina Jolie, 45. Es geht dabei vor allem um die Kinder Pax, 16, Zahara, 15, Shiloh, 14, und die Zwillinge Knox und Vivienne, beide zwölf. Zwar sind Angie und Brad schon vor einiger Zeit offiziell von US-Gerichten als "ledig" erklärt worden, dennoch gibt es noch einige Dinge - wie etwa das Sorgerecht - zu klären. Und genau darüber könnte der Rosenkrieg jetzt endgültig eskalieren.

Brad Pitt und Angelina Jolie werden sich nicht einig

Wie eine Quelle gegenüber "Us Weekly" berichtet, stehen Brad Pitt und Angelina Jolie kurz vor einer endgültigen Eskalation. Nachdem Angelina vor einiger Zeit versucht hatte, den zuständigen Richter absetzen zu lassen - sie wirft ihm Befangenheit vor, da er Brad Pitt auch anderweitig rechtlich berät - geht es nun um das Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder. "Die Spannungen zwischen Brad und Angelina haben stark zugenommen", verrät der Insider. Ein Grund dafür: "Es findet keine Familientherapie mehr statt." Lange hatten sich die beiden Ex-Partner Hilfe von professioneller Seite geholt, doch offenbar haben sie damit nun aufgehört.

Brad will geteiltes Sorgerecht

Der Streitpunkt, über den sich Brad und Angie einfach nicht einigen können: "Brad will das gemeinsame physische und rechtliche Sorgerecht für die Kinder. Angelina ist damit nicht einverstanden." Die Quelle verrät gegenüber "Us" weiter, unter welchen Umständen Angelina bereit ist, Brads Forderung nachzugehen. Doch die werden nicht so leicht umzusetzen sein. "Sie wird nur zustimmen, über Brads Forderungen zu sprechen, wenn die Kinder nicht länger in Los Angeles leben. Die jüngeren Kinder gehen in Los Angeles zur Schule, was Angelina schon immer gegen den Strich ging. Sie sind sehr klug und möchten unbedingt persönlich zur Schule gehen [inmitten der COVID-19-Pandemie]." Sehr zum Missfallen ihrer Mutter, die sich für ihre Kinder offenbar etwas anderes vorstellt.

Die Fronten scheinen sich mehr und mehr zu verhärten. Wie es den sechs Kindern dabei geht, ihren Eltern beim Streiten zuzuschauen, kann man sich nur ausmalen. Es bleibt zu hoffen, dass Brad Pitt und Angelina Jolie ihre persönlichen Differenzen weitestgehend von Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne fernhalten.

Verwendete Quelle: Us Weekly

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken